HCN-1b startet erfolgreich mit Auswärtssieg in die neue Saison

0
82
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de

TV Knielingen – HCN 2000 1b – 20:32 (12:14)

Die Mannen um Trainer Jasmin Dozic waren heiß darauf, die ersten beiden Zähler im neuen Spielmodus einzufahren. Läuft man diese Saison nicht wie gewohnt in einer Landesliga, sondern in Gruppe 2 der Landesliga auf, die ausschließlich aus sieben Teams besteht. Nach sechs Spielen geht es je nach Platzierung in eine Auf- oder Abstiegsrunde. Umso wichtiger war es, erfolgreich in die Runde zu starten. Auch beim Gegner TV Knielingen 2 war nur schwer abzuschätzen, wer auflaufen würde, weil dem Team einige Spieler verletzungsbedingt fehlten. 

Die Marschroute von Trainer Jasmin Dozic, der auf Johannes Müller, Sven Apelt und Christian Bogner verzichten musste, war vor dem Anpfiff klar: Fokus auf die eigenen Tugenden, eine stabile 6:0-Abwehrformation und ein einfaches, druckvolles Angriffsspiel sollte den gewünschten Erfolg bringen. 

Knielingen legte entschlossen los und führte nach knapp fünf Minuten bereits mit 3:1. Der Vorsprung hielt allerdings nur kurz. Die Blau-Gelben arbeiteten sich in die Partie hinein und drehten das Spiel kurzerhand zu einer 3:5-Führung. Vor allem Yannik Wowro hielt durch seine sicheren Siebenmetertreffer seine Farben im Spiel.  Im Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich allerdings keine Mannschaft entscheidend absetzen. HCN-Coach Jasmin Dozic konnte in dieser Phase des Spiels mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden sein. Gerade die Abwehr fand durch ein passives Auftreten noch kein Mittel gegen den Heimangriff. So ging es lediglich mit einer Drei-Tore-Führung aus Sicht der Neuenbürger in die Kabine. Dort musste der Trainer die richtigen Worte gefunden haben.

Eine konzentrierte und deutlich aggressivere Neuenbürger Mannschaft baute den Vorsprung schnell auf sieben Tore aus. Über eine stabilere Abwehr, in der nun Oliver Koziol und Jonas Geckle den Mittelblock bildeten, gelang der Defensivreihe Ballgewinn um Ballgewinn, die entweder im Gegenstoß durch Julian Raih oder in der zweiten Welle verwertet wurden. Jonas Geckle war es auch, der am Kreis immer wieder die freien Lücken fand und mustergültig durch seine Mitspieler bedient, einige Treffer erzielen konnte. So sprang nach 60 Minuten ein ungefährdeter und in der Höhe verdienter 20:32-Sieg für das Gästelager heraus. 

Den Schwung und die Aggressivität der zweiten Halbzeit wird das Team auch hoffentlich in die Partie kommenden Samstag um 18:00 Uhr in der frisch sanierten Neuenbürger Stadthalle gegen die SG KIT/MTV Karlsruhe mitnehmen. Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Zuschauern!

HCN 2000: N. Burkhardt, Essig – Fries (1), Rentschler (3), Roming, Wesierski (1), Koziol, Geckle (6), Eschwey (4), Wörtz (1/1), Raih (7), Wowro (9/5)

Oliver Koziol organisierte die in der zweiten Hälfte hervorragend arbeitende Defensive

Quelle: HC 2000Neuenbürg