Ein Kreisläufer-Talent für die SGN

0
1727
Lukas Wichmann war im Angriff wie in Abwehr eine Stütze des Teams (Foto: cls)

Ein Kreisläufer-Talent für die SGN

Handball-3.Liga: Lukas Wichmann wechselt zur neuen Saison zur SG Nußloch

Kreisläufer Lukas Wichmann wurde häufig in günstige Wurfpositionen gebracht (Foto: cls)

Nußloch. (bz) Der Handball-Drittligist SG Nußloch forciert seine Planungen für die Spielzeit 2019/20 und hat mit Lukas Wichmann von den Rhein-Neckar-Löwen ein vielsprechendes Kreisläufer-Talent für sich gewinnen können. Dort kommt Wichmann regelmäßig im Drittliga-Team sowie in der A-Jugend zum Einsatz.

Diesen Mittwoch feiert das 201 Zentimeter lange und 116 Kilogramm schwere Kraftpaket seinen 19. Geburtstag. „Mich reizt die SG Nußloch mit ihrem klar definierten Ziel 2. Bundesliga“, erklärt Wichmann, weshalb er sich für die SGN entschieden hat. Der gebürtige Koblenzer ist der vierte Neuzugang und nach Moritz Mangold (20 Jahre), Alexander Klimovets (20) sowie Theo Surblys ebenfalls ein Handballer mit ganz viel Entwicklungspotenzial. „Lukas bringt alles mit, was ein Kreisläufer haben muss“, freuen sich die Teammanager Philipp Müller und Sebastian Körner auf den neuen Mann.

Vergangene Woche absolvierte Wichmann einen Lehrgang bei U19-Nationalmannschaft im nordrhein-westfälischen Warendorf. „Das war eine ganz besondere Erfahrung, um sich mit den besten deutschen Nachwuchsspielern vergleichen zu dürfen“, verrät der Kreisläufer, der im Kronauer Jugendinternat der Rhein-Neckar-Löwen wohnt und dieses Frühjahr im Östringer Gymnasium sein Abitur macht.