Auch in diesem Jahr gab es für die SG Löwen in Oftersheim-Schwetzingen nichts zu holen

0
78
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Badenliga Männer Gruppe A

HG Oftersheim/Schwetz. gegen SG Löwen              31:28  (18: 15)

Auch in diesem Jahr gab es für die SG Löwen in Oftersheim-Schwetzingen nichts zu holen. Den ersten Dämpfer gab es schon nach wenigen Minuten. Christopher Hinrichs, bis dahin schon zweimal erfolgreich fiel nach einer unglücklichen Aktion verletzungsbedingt aus, womit die Alternativen im Rückraum mehr als überschaubar wurden. 

Marvin Karpstein erzielte den ersten Treffer des Spiels und Christopher Hinrich mit seinem ersten Treffer noch einmal die Führung zum 2:1. Mit drei Toren in Folge gingen dann die Gastgeber in Front und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Löwen lagen meist zurück. Ließen sich aber nicht abschütteln und so war das Spiel zur Pause beim Stand von 18:15 für die Gastgeber noch offen.

Nach der Pause wurde es dann für die Löwen zunehmend schwerer dran zu bleiben. Der Rückstand wuchs zeitweise auf sechs Tore an. Die Löwen wehrten sich mit den zur Verfügung stehenden Mitteln, waren aber an diesem Abend in der Abwehr zu anfällig, um dem Gegner auf Dauer Paroli bieten zu können. Individuelle Fehler und falsche Entscheidungen führten immer wieder z einfachen Gegentoren und auch im Verbund offenbarten sich Schwächen, die zu vermeidbaren Gegentoren führten, wobei Lars Wilkeling, der in der zweiten Halbzeit im Tor stand noch mit einigen guten Aktionen Schlimmeres verhütete. 28 Tore auswärts sind eine akzeptable Leistung und hätten in den letzten Jahren dort meist für einen Sieg ausgereicht. Dieses Mal leider nicht, wenngleich man der Truppe eine kämpferisch gute Leistung bestätigen kann. Jetzt gilt es den Schalter schnell umzulegen und sich auf das schwere Derby am kommenden Sonntag gegen den TSV Viernheim vorzubereiten. Es wird sehr schwer, aber ein oder gar zwei Punkte wären in der Abstiegsrunde sicherlich hilfreich. Wir haben nichts zu verlieren, warum also nicht gewinnen.

Aufstellung: Lars Wilkenling, Rouven Hoffmann 7/5, Tom Stephan 3, Philipp Kirschner, Niko Kettner, Christopher Hinrichs 2, Jonas Bauer 4,  Marvin Karpstein 5, Felix Abt, David Walzenbach 4, Timon Röhling, Philipp Badent 3 

Quelle: Presse SG Heddesheim