Der Konten ist geplatzt, die SG Leutershausen 1b gewinnt 35:33 gegen Eppelheim

0
78
SG Leutershausen
www.sgl-verein.de

Badenliga Herren – Gruppe A

SG Leutershausen 1b : TV Eppelheim 35:33 (17:14)

Endlich durchbrachen die Heisemer die Negativserie und gewannen am Ende überzeugend. Die zahlreichen Zuschauer sahen von Beginn an eine willensstarke Truppe der roten Teufel, konzentriert spielte die Heimsieben ihr Angriffe zu Ende, schlossen entschlossen und erfolgreich ab. Die Heisemer diktierten souverän das Spielgeschehen konnten den Vorsprung immer wieder ausbauen. Nach 20 Minuten kamen die Eppelheimer bis auf 2 Tore heran, die Teufel reagierten nun und legten wieder einen Zahn zu. Mit dem Spielstand von 17:14 wurden die Seiten gewechselt.

Die Gäste kamen nach der Pause besser in die Partie und konnten nach 5 Minuten zum Ausgleich einnetzen und gingen sogar in Führung. Die Heisemer kämpften sich wieder heran, sie wollten unbedingt den 1. Sieg in der Runde. In der 40. Minute kam die SGL wieder zum Ausgleich, Eppelheim wahrte ebenfalls seine Chancen und das Spiel stand auf Messersschneide. Bis zur 50. Minute konnte sich kein Team absetzen. Mit Beginn der Crunchtime rappelte sich das Heisemer Team nochmals auf erzielte das 29:28, spielte danach konzentriert die Spielzüge und kam von Torerfolg zu Torerfolg. Kurz vor Spielende kamen die Eppelheimer bis auf 1 Tor ran, die Hausherren legten sofort wieder nach und gewannen Ende verdient mit 35:33 und hielten die 2 Punkte fest in der Hand.

Das sechste Spiel der laufenden Runde brachte den langersehnten Sieg, der wichtig für die Mannschaft war. Vieles hat perfekt auf der Platte funktioniert, auch die Schwächephase nach der Pause steckte diesmal das Team weg. Am nächsten Samstag gilt es nun gegen den TV Hardheim in der Heinrich Beck Halle nachzulegen, was auf Grund der Tabellensituation des Gegners als extrem herausfordernd werden wird.

SG Leutershausen II: Gärtner, Moringen; Mohr (7/5), Leistikow (2), Streitberger, M. Fitzer, Seitz (9), R. Fitzer, Havemann (3), Eike (2), Walz (4), Koch (8).

Quelle: Jürgen Fitzer – SG Leutershausen