HCN-1b gewinnt zum Abschluss der Vorrunde gegen HSG Walzbachtal 2

0
724
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de

Spielbericht – HCN 2000 2 vs. HSG Walzbachtal 2 – 24:22 (14:11)

Das letzte Spiel der Vorrunde in der Landesliga Süd stand am Samstagabend für die HCN-1b und Gegner HSG Walzbachtal 2 an. Die Gäste hätten mit einem Sieg noch in die Aufstiegsrunde gelangen können, für den HCN war ein Spielgewinn wichtig, um Punkte mit in die Abstiegsrunde mitzunehmen.

Der Mannschaft von Jasmin Dozic gelang ein guter Start ins Spiel. Die Abwehr funktionierte so gut wie letzte Woche in Hälfte zwei in Langensteinbach. Im Tor begann dieses Mal Tim Essig. Stark verbessert zeigte sich das Angriffsspiel der Neuenbürger. Vor allem das Spiel über die zweite Welle und die schnelle Mitte zog man gut auf. Nach dem 3:2 konnte sich Neuenbürg allmählich absetzen, der Ex-Walzbachtaler Aaron Breitenstein traf in der 12. Minute zum 6:3. Joshua Wesierski erhöhte drei Minuten später beim 8:4 zu einer Vier-Tore-Führung. Das Heimteam konnte die Führung zunächst halten, kurz vor der Pause kamen die Gäste beim 11:9 allerdings wieder auf zwei Tore heran. Mit der Drei-Tore-Führung, die Neuenbürg beim 14:11-Pausenstand mit in die Kabine nahm, konnte man trotzdem zufrieden sein.

Neuenbürgs 1b machte in der zweiten Hälfte konzentriert weiter. Die Abwehr, im Mittelblock mit Jonas Geckle und Oliver Koziol, der die Position von Johannes Müller einnahm, agierte weiter konzentriert. Tim Essig konnte auch freie Torchancen der Walzbachtaler zunichte machen. Und im Angriff trumpfte Aaron Breitenstein auf, der nicht nur als Spielmacher, sondern nun auch vermehrt als Torschütze Aufsehen erregte. Nach 38 Minuten lag das Heimteam mit 19:13 in Führung. Die Dozic-Truppe schaltete nun aber im Angriff mehr und mehr in den Verwaltungsmodus. Zunächst konnte der Vorsprung behauptet werden, dieser schmolz aber ab der 45. Minute nach und nach weg. Tim Essig rettete sein Team in dieser Phase mehrmals mit wichtigen Paraden, unter anderem entschärfte er kurz vor Schluss auch einen Tempogegenstoß. In der 57. Minute schloss Simon Zengerle für seine Walzbachtaler zum 23:21 auf. Eine Minute vor Schluss machte Yannik Wowro dann aber mit seinem 24:21-Treffer den Deckel auf die Partie. Den Schlusstreffer zum 24:22-Endstand erzielte erneut Simon Zengerle.

Für die Neuenbürger geht es als Tabellenvierter in die Abstiegsrunde. Die Punkte aus den direkten Duellen mit der HSG Walzbachtal 2, der SG KIT/MTV Karlsruhe und dem TV Knielingen 2 nimmt man mit, was in der Summe 4:2 Punkte macht. Ärgerlich ist, dass man aus den Unentschieden gegen die Aufstiegsrundenteilnehmer Durlach und Langensteinbach kein Kapital schlagen kann.

HCN 2000: Essig, N. Burkhardt – Fries, Rentschler, Breitenstein (7), Wesierski (1), Müller (1), Koziol, Geckle (7), Eschwey (3), Bogner, Apelt (1), Raih (1), Wowro (3)

Quelle: HC Neuenbürg