Niederlage der TG Laudenbach zum Saisonauftakt beim TV Mosbach

0
48
TG Laudenbach
www.tgl-handball.de

Im ersten Spiel der gestarteten Landesligasaison unterlag die TG Laudenbach am vergangenen Samstagabend dem TV Mosbach mit 33:29. TG Laudenbach Neutrainer Rack musste auf Grund von Verletzungen auf einige Stammspieler verzichten und so bestand der Kader lediglich aus 10 Personen, die die lange Fahrt nach Mosbach antraten. Der TV Mosbach, Absteiger aus der Verbandsliga, zeigte mit dem Führungstreffer nach 2 Minuten, dass es hier für die TGL keine geschenkten Punkte geben würde. 
Die Anfangsphase gestaltete sich auf beiden Seiten hektisch. Der TV Mosbach bestrafte jeden kleinen Fehler der Laudenbacher und zog bis zur 10ten Spielminute auf 7:3 davon.
Schupp musste das Feld nach einem Foul verlassen, aber in Unterzahl zeigte Nischwitz sein ganzes Können und verwandelte dreimal in Folge gnadenlos gegen den Mosbacher Torhüter. Die TGL war wieder im Spiel und kam auf 8:6 heran. Ein Ruck ging nun durchs komplette Laudenbacher Team und angetrieben von einer starken Mannschaftsleistung zwangen die Laudenbacher nach der 12:11 Führung durch Neuzugang Beschorner den TV Mosbach zu einer ersten Auszeit. 
Beide Mannschaften waren nun voll im Spiel, konnten aber keine entscheidenden Akzente setzen, so dass beim Halbzeitpfiff ein 16:16 Unentschieden auf der Anzeigentafel erschien. 
Nach dem Pausentee drehten die Laudenbacher auf. Schupp und Nischwitz „lederten“ die Bälle auf das Tor des TV Mosbach und präsentierten dabei eine Kaltschnäuzigkeit wie selten zuvor gesehen. Nach 40 Minuten lag die TGL mit 22:20 in Führung. Durch die dritte Zeitstrafe gegen Wilkening, die den Ausschluss vom Spiel bedeutete, erlitt das Spiel der TG einen leichten Bruch, welchen die Hausherren sofort für sich auszunutzen wussten. Vor allem Filipovic-Matanovic war kaum zu stoppen und so drehte der TV Mosbach bis zur 50ten Spielminute das Spiel auf 28:26.
Laudenbach versuchte nun alles, lies aber zu viele Chancen liegen und die Mosbacher verwalteten geschickt. Die sehenswerten Treffer in der Schlussphase durch Hott, Nischwitz und Lohmeier und die kämpferische Einstellung der TG Schützlinge, konnten die Gastgeber an diesem Abend jedoch nicht mehr in Bedrängnis bringen.

TGL: Hähnel; Schupp (4), Hott (3), Seibel (2),Pinkepank (2), Wilkening (4), Büntig, Lohmeier (2), Nischwitz (11), Beschorner (1)

Quelle: Manuel Hohenadel TG Laudenbach