Klarer Heimerfolg TVK-Trainer Burlakin lobt sein Team für seine Abwehrarbeit

0
1174
TV Knielingen
www.tvknielingen-handball.de

TV Knielingen – HC Neuenbürg 32:24 (12:11)

Karlsruhe-Knielingen. Der TV Knielingen ist in der Badenliga weiterhin in der Erfolgsspur und schlug den HC Neuenbürg am Ende deutlich mit 32:24 (12:11).

Jonas Metz BLM TV Knielingen 2013-14 Nr 8
Abwehrorganisator Jonas Metz und seine Nebenleute ließen zum dritten mal in Serie weniger als 25 Gegentreffer zu (Foto: Andreas Arndt)

Allerdings benötigten die Knielinger eine Halbzeit, um das Spiel zu beherrschen. Die Gastgeber erwischen den besseren Start und führten schnell mit 5:1. Die Neuenbürger verkürzten danach aber kontinuierlich, auch weil der TVK im Angriff einige Möglichkeiten ausließ. Mit dem 7:7 glichen sich aus und beim 8:9 führten sie erstmals. Die Gelb-Schwarzen konnten aber dann ihre Spielerische Überlegenheit wieder in Tore umsetzen. So führten sie in der Halbzeitpause wieder mit einem Treffer (12:11).

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer hingegen eine recht einseitige Partie. Knielingen zeigte weiter eine starke Abwehrleistung vor dem guten Robbie Swoden im TVK-Kasten. So kamen sie meist schnell wieder in Ballbesitz und konterten erfolgreich. Über 16:13, 19:16 und 22:17 zogen sie weg und mit dem 29:18 war die Vorentscheidung bereits gefallen (48. Spielminute). Da fiel es auch nicht mehr sonderlich ins Gewicht, dass drei Strafwürfe nicht den Weg ins HCN-Tor fanden. Neuenbürg machte mit zunehmender Spielzeit zu viele Fehler, die es dem TVK ermöglichten, das Spiel eindeutig – auch in dieser Höhe verdient – zu gewinnen.

TVK-Trainer Andrei Burlakin lobte nach der Begegnung mit dem alten Rivalen: „Wir haben im dritten Spiel in Folge weniger als 25 Tore kassiert. Mit unserer Abwehr bin ich deswegen zufrieden und muss der Mannschaft ein Lob aussprechen. Heute hat eine gute Halbzeit ausgereicht um überlegen zu gewinnen. In Zukunft sollte uns das aber über 60 Minuten gelingen.“. Positiv machte sich im Angriffsspiel seiner Mannschaft die Rückkehr von Marco Schlampp bemerkbar, der nach seiner verletzungsbedingten Spielpause für sieben Treffer verantwortlich zeichnete.

Im Kader des TVK standen Robbie Swoden (Tor), Ilja Burlakin (4/2), Benny Borrmann (4/1), Daniel Kübler, Jonas Metz (3), Hannes Abt (3), Jochen Werling (4), Felix Kiefer,  Daniel Schunk (4), Felix Kracht (3), Frederik Spoden , Marco Schampp (7) und Markus Becker.

Am nächsten Wochenende ist der TVK Spielfrei und fährt am Sonntag, 10.November, zur SG Leutershausen 2 zum nächsten Auswärtsspiel. Der Kracher gegen den HSV Hockenheim findet dann eine Woche später in der heimischen Reinhold-Crocoll-Halle statt.

Quelle: TV Knielingen