Monsterwoche für die SG

0
2002

TV Bittenfeld – SG Pforzheim/Eutingen 20:20 (13:13)
SG Pforzheim/Eutingen – TV Bittenfeld 23:23 (14:13)
Handballregion Bottwar – SG Pforzheim/Eutingen 23:25 (10:11) 

Nach der Niederlage gegen den Vizemeister aus Göppingen, standen mit den Spielen gegen Bittenfeld und Bottwar die nächsten Brocken innerhalb kürzester Zeit vor der B-Jugend Haustüre. Beim Auswärtsspiel in Bittenfeld am Mittwochabend entwickelte sich, wie beim darauffolgenden Rückspiel zwei Tage später in Pforzheim, eine Partie auf Messers Schneide. Der Trainingsrückstand der Bossert/Kronenwett-Schützlinge der vergangenen Wochen machte sich insbesondere in der Defensive bemerkbar, die ungewohnt viele einfache Tore des Bundesliganachwuchses aus Bittenfeld zuließ. Am Mittwoch dominierten vor allem die Pforzheimer Akteure Artur Sander und Matthias Dienel die Partie, während im Rückspiel Maik Bratschke und Marc Rastätter zur Hochform aufliefen. Beide Partien endeten mit einem leistungsrechten Remis. Die letzten Kraftreserven wurden dann am Sonntagmittag im idyllischen Bottwartal benötigt.  SG-Spielmacher Tim Mügendt kehrte in den Kader zurück, musste aber frühzeitig aufgrund einer Sprunggelenkverletzung passen. Artur Sander wurde mit einem Kopftreffer ins Krankenhaus eingeliefert und fiel Mitte der zweiten Halbzeit aus. Und so waren es noch lediglich sieben verbleibende „Krieger“, die sich den agilen Angriffswellen des Gastgebers entgegen stellten. Das klappte selten gut, sodass beim 23:21 fünf Minuten vor Ende der Partie alle Wetten für die HABO sprachen. Ein letzter Kraftakt in der Defensive, gepaart mit disziplinierten Abschlüssen im Angriff sorgten in hitziger Atmosphäre doch noch für den 23:25 Auswärtssieg und der erfolgreichen Verteidigung des 4. Tabellenplatzes. Nach einwöchiger Verschnaufpause und DHB-Sichtung steht am 17. März die letzte Partie in Echaz/Erms auf dem Programm, ehe das Osterturnier in Biberach den Abschluss für den B-Jugend Jahrgang 2001/2002 darstellt.
Es spielten: Artur Sander, Lukas Mendesevic und Lukas Sauer (Im Tor), Luis Kaul (4), Matthias Dienel (19/2), Leo Elger (5), Maik Bratschke (12), Tim Mügendt (1), Lukas Süsser (3), Nico Schöttle, Colin Sandkühler (3), Lasse Keller (2/2), Tim Faeser (11), Marc Rastätter (7), Philipp Wanner.