Auswärts nachlegen ist das Ziel

0
1019
TSG Nusslochwww.tv-neuthard.de/abteilungen/handball/


Handball-3.Liga: Die SG Nußloch gastiert beim TV Kirchzell – Anwurf am Samstag um 19.30 Uhr

Nußloch. (bz) Das 36:27 gegen Dutenhofen-Münchholzhausen II vor Wochenfrist hat gutgetan, die Drittliga-Handballer der SG Nußloch sind gut in Form. Fünf Siege aus den ersten sieben Partien sind ein ordentlicher Zwischenwert und bedeuten Rang fünf, mitten in der eng beieinander liegenden Spitzengruppe der 3. Liga Mitte.

„Gegen Dutenhofen hat die Mannschaft genau die Reaktion gezeigt, die wir von ihr sehen wollten“, so Nußlochs Teammanager Philipp Müller. In Kirchzell am Samstagabend (Anwurf, 19.30 Uhr) gilt es den positiven Trend zu bestätigen. Der dort ansässige TV hat von 2000 bis 2003 und in der Spielzeit 2006/07 vier Saisons in der 2. Bundesliga gespielt, diesen Sommer gelang dem Klub die Meisterschaft in der Oberliga Süd-West und somit der Aufstieg in die 3. Liga.

„Wir dürfen uns auf keinen Fall vom Ergebnis beim Eichbaum-Cup blenden lassen“, warnt SGN-Trainer Marc Nagel seine Sieben vor den heimstarken Kirchzellern. Anfang August setzten sich die Blau-Weißen beim Testturnier in der eigenen Olympiahalle mit 20:7 gegen den TV durch. Es war das letzte der zehn Spiele an diesem Tag, die Nußlocher holten sich damit den Turniersieg, Zweiter im Endklassement wurde Kirchzell, das alle seine übrigen Partien gewann. „Dazu haben sie mit Andreas Kunz einen ganz erfahrenen Trainer, der Bundesliga gespielt hat“, hält Nagel große Stücke auf den Kontrahenten und dessen sportliche Führung hält.

Außerdem lassen die vergangenen beiden Auftritte auf eine aufsteigende Formkurve schließen. Vor zwei Wochen führte der TV gegen die Spitzenmannschaft aus Rodgau Nieder-Roden zur Halbzeit mit 16:11 und musste sich am Ende nur knapp mit 21:23 geschlagen geben. Vergangenen Sonntag folgte ein hochdramatischer 25:24-Auswärtssieg in Baunatal, den Michael Meyer-Ricks in der Schlusssekunde sicherstellte.

Erst kurzfristig wird sich entscheiden, ob Nicolas Herrmann einsatzbereit ist. Nußlochs Rechtsaußen klagt über Knieprobleme. Schmerzen am Wurfarm zwangen Kreisläufer Lukas Wichmann dazu, diese Woche im Training kürzerzutreten.

Die Mannschaft um Kapitän Kevin Bitz hofft auf lautstarke Unterstützung von den Rängen. Das Spiel in Kirchzell gehört zu denen mit dem kürzesten Anfahrtsweg bei rund 65 Kilometern Entfernung.

TV Kirchzell – SG Nußloch: Samstag 19.30 Uhr in der Parzival Sporthalle, Friedensweg 1, 63931 Amorbach