Auch in Plankstadt kein Erfolgserlebnis für die Löwen

0
270
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

In Plankstadt trafen die Löwen auf einen heimstarken Gegner, der in der Vorwoche mit einem 30:27 über den Tabellenführer aus Heidelsheim eine gehörige Portion Selbstvertrauen getankt hat und entsprechend sachlich und konzentriert an die Aufgabe herangehen konnte. Für die Löwen geht es eher darum wieder etwas an die Erfolge der Vorrunde anzuknüpfen, was natürlich von Spiel zu Spiel und mit jedem Rükschlag nicht einfacher wird.

So musste man in Plankstadt auf Tom Stephan und Christian Hindrichs verzichten und somit mit drei Rückraumspielern auskommen. Die Gastgeber legten einen Blitzstart hin und führten nach gut 3 Minuten mit 4:1. Zu diesem Zeitpunkt schlichen sich bei unseren Jungs schon wieder die ersten technischen Fehler ein. Zwar konnte man zunächst auf 4:3 verkürzen aber in der Folge zog Plankstadt dann über 8:4 und 10:5 bis zur Pause auf 15:7 davon. Dabei konnte man den Löwen durchaus nicht den nötigen Kampfgeist absprechen. Die Jungs wollten, aber es lief einfach nicht richtig rund. Einfache Fehler und falsche Entscheidungen und die bekannten Abschluß-schwächen, gegen Plankstadt waren es u. a. fünf ausgelassene Siebenmeter, machten es den Gastgebern nicht allzu schwer, den deutlichen Vorsprung zur Pause herauszuspielen.

Nach der Pause änderte sich zum Leidwesen aller Heddesheimer Beteilgten nicht viel. Plankstadt verwaltete den Vorsprung mit einer eingespielten routinierten Truppe jederzeit sicher und die Löwen hatten an diesem Tag nicht die spielerischen Mittel, um die Niederlage zu verhindern. 

Am kommenden Wochenende kommt jetzt die HG Oftersheim/Schwetz. 2 in die Nordbadenhalle. Es wäre schön, wenn viele Heddesheimer Handballfreunde unserem Team den Rücken stärken, damit am Ende wieder einmal die Löwen jubeln.

Quelle: Theo Geiger – SG Heddesheim