SG Heddesheim: die Berichte vom Wochenende

0
1399
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Ergebnisse vom Wochenende

 

Weibl. E-Jgd (JSG) in Birkenau                17:13

Es spielten: Antinia Heinz 3, Antonia Heckmann, Hannah Wagner, Kim Styletz 5, Lea Weiß 9 und Liv Styletz 

Aufgrund vieler kurzfristiger Absagen waren gerade mal 6 Spielerinnen in Birkenau dabei. Tausend Dank an den fairen Gastgeber, dass wir die erste Hälfte mit Läufer spielen durften und in der zweiten Hälfte Birkenau auf den 6ten Feldspieler verzichtete. Die anwesenden Mädels kämpften jedoch wie Löwen und schafften es heute, mehr Bälle in den abgehängten Toren unterzubringen. Mit einer knappen Führung von 10:11 ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte rannten wir endlich mal schneller zurück. außerdem wuchs Hannah im Tor über sich hinaus und auch Antonia traute sich öfters drauf zu schießen, so dass am Ende die Mädles zwar stehend ko waren aber den ersten Saisonsieg verbuchen durften.

 

weibl. C-Jgd (JSG) gegen HSG Bergstraße                 30:22

 

weibl. B-Jgd (JSG) gegen TSG Wiesloch                      19:17

männl. E-Jgd bei HC MA-Vogelstang     19:12 (10:6)

Aufstellung: Proschek, Volk; Azadeh, Bitzel, Chéne (2), Dykhoff (1), Götz, Größl (2), Keil (1), Mildenberger (9), Prucha (1), Rutz, Tuschner (3), Türkoglu

Die JSG startete unkonzentriert und mit vielen Fehlwürfen in das Spiel jedoch stand die Abwehr von Anfang an sicher. Daher war das Spiel bis zur Mitte der ersten Hälfte sehr ausgeglichen. Nach der ersten Auszeit durch die JSG-Trainer kam auch der Angriff besser ins Spiel und die Jungs konnten sich zur Halbzeit mit 6:10 absetzen. Nach Wiederanpfiff konnte die JSG Leu./Hedd. die Anweisungen ihrer Trainer weiter umsetzen und ließ Vogelstang zu keiner Zeit ins Spiel kommen. Letztendlich kam die JSG mit dem 12:19 zu einem ungefährdeten und völlig verdienten Sieg.

 

Männl. D-Jgd (JSG) gegen TSG Plankstadt      26:17

Es spielten: Fabian Steigerwald im Tor, Timon Ulbrich (1), Fabian Zwipf, Timo Sattler (6), Paul Lehmann (2), Nick Gellert (5), Tobias Schlechter (6), Paul Heidsick (5), Veit Schlafmann (1), Willy Rutz, Tilo Tuschner, Jean-Pierre Schwind

 

männliche D-Jugend nach 26:17-Sieg gegen Plankstadt weiter ungeschlagen!

Am Sonntag war die mD beim Auswärtsspiel in Plankstadt bei einem ihrer unmittelbaren Verfolger zu Gast. Dementsprechend konzentriert gingen die Jungs ins Spiel und konnten sich zunächst mit 7:2 absetzen. Plankstadt brauchte die ersten Minuten um ins Spiel zu finden und mit 8:4 das Spiel offen zu gestalten. Beide Mannschaften agierten mit ihrer offensiven Deckung immer aggressiv, so dass es dem Angriff jeweils schwer viel, ein systematisches Spiel aufzubauen. Zur Pause konnte die JSG nach ausgeglichenem Spiel einen Vorsprung von 13:8 mit in die Halbzeit nehmen.

Auch in der zweiten Hälfte zeigte die JSG den konzentrierteren Start und schaffte es bis zur 30. Minute auf 20:10 davon zu ziehen. Dabei steckte Plankstadt nie auf und blieb mit Würfen aus dem Rückraum immer gefährlich. Aber auch die Jungs der JSG fanden im Angriff immer eine Lösung, um die offensive Abwehr zu knacken. Mit dem verdienten 26:17 bleibt die JSG damit weiterhin ungeschlagen klar auf Meisterkurs.

 

 

männl. C-2-Jgd (JSG) bei HG Oftersh./Schwetz. 2      19:32

 

männl. C-1-Jgd (JSG) bei JSG Walzbachtal                  28:31

JSG Leu-Hed : Sichelschmidt , Stamm , Bühler(3/1), Dyckhoff(4), May, Moringen , Sauer(5), Schmitt(9), Schulschenk, Stippel(7/1).

Eine harte Nuss hatte unsere Jungs im Hexenkessel des Tabellenzweiten der JSG Walzbachtal zu knacken. Nach anfänglichen Problemen stabilisierte sich die Abwehr und auch im Angriff fand man immer besser ins Spiel. Zur Halbzeit gelang dann auch der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel erwischte man wiederum den schlechteren Start, konnte aber dem Gegner eine Partie auf  Augenhöhe liefern. Unterm Strich waren die Walzbachtaler quirliger und lauffreudiger als die Gäste,was sich im Endergebnis zeigte. Obwohl krankheitsbedingt angeschlagen, konnte Philipp Schmitt mit 9 Toren und guter Abwehrleistung überzeugen.

 

männl. B-2-Jgd (JSG) gegen TSV Viernheim   23:18

Aufstellung: J. Heinzelbecker (Tor), D. Schmid (3), T. Schütze (4/2), M. Waldecker (5), P. Morsch, A. Eibenstein (4), J. Hauser (2), S. Klaiber (2), D. Walzenbach (3)

 

In Hälfte 1 fanden unsere Jungs nicht ins Spiel, obwohl es ihnen die Gäste aus Viernheim leicht machten. Die Abwehr stand gut und war beweglich, doch die Torausbeute war mager. So stand es in der 7. Minute gerade mal 3:1. Dann wurde das Angriffsspiel variabler und unsere Jungs konnten auf 9:2 vorlegen. Das Ausscheiden von Patrick nach einer Knöchelverletzung musste dann verdaut werden und der Gegner kam auf 10:5 heran.

Nach der Pause legten die teuflisch guten Junglöwen dann nach dem 11:7 einen tollen Spurt zum 21:10 hin. Jetzt war die Mannschaft „da“, zeigte schöne Anspiele, gelungene Tempogegenstöße und engagierte Einzelaktionen. Das Spiel schien gelaufen. Die nächsten Minuten jedoch, stellten diese wieder auf den Kopf. Nach mehrmaliger Unterzahl kam die Mannschaft aus den Konzept. Der Gegner konnte Tor um Tor aufholen und plötzlich stand es nur noch 21:15. Doch in den letzten Minuten kehrte die Ruhe ins Spiel der JSG zurück und die Partie konnte mit einem 23:18 Erfolg beendet werden.

 

 

männl. B-Jgd (JSG) gegen PSV Heidelberg                 36:20

Es spielten: X. Lehmann, M. Jakobs;  N. Pugar (4), Ph. Badent (5), N. Felber(2), L. Kaul (1), J. Maier(7), T. Stiepani (7/1), L. Klee(7), J. Thumm(3).

Sieg Nummer 14 !!! Serie hält weiter

Einen mittlerweile fast gewohnten Spielverlauf, sahen die Zuschauer am Samstagabend in der Nordbadenhalle. Unsere Jungs legten vor, der Gegner konnte einige Minuten mithalten, ohne jedoch eine wirkliche Chance zu haben. Nach der „knappen“ Pausenführung und der Ansprache der Trainer setzte sich unser Team weiter ab und siegte doch noch sehr deutlich. Daran änderte auch der Ausfall von drei Leistungsträgern nichts. Gute Besserung an Axel, Simon und Jannis.

Mit einem Sieg am kommenden Samstag in Kronau (19.00h) haben die „teuflisch guten Junglöwen“ nun die Chance, die Badenliga-Meisterschaft vorzeitig zu entscheiden.

 

 

                      

männl. A-1-Jgd (JSG) bei TG Eggenstein         32:29

JSG Leu/Hed: Ruland, Moringen; Bloch (8/1), M. Fitzer (3), R. Fitzer (1), Gerstner (2), Klapdohr (4), Leistikow (1), Pugar (5), Schemenauer (6/1), Vierling (2)

JSG L/H siegt bei den Crows

Die Heimsieben wollte von Beginn dem Publikum beweisen zu was sie im Stande ist, nach wenigen Minuten nahm der JSG Express Fahrt auf und glich zum 4:4 aus. Von nun an bestimmten die löwenstarken Jungteufel den Spielverlauf und zogen bis zu fünf Treffern davon. Mit dem Spielstand von 17:14 suchten die Mannschaften die Kabinen auf, auf Seiten der JSG waren die zahlreich mitgereisten Zuschauer sichtlich zufrieden.

Die Jungs der TG Eggenstein wollten mit dem Wiederanpfiff ein Feuerwerk abbrennen, welches die JSG im Keim erstickte. Sie konnten den Gegner geschickt auf Distanz halten, jedoch stemmte sich die Heimmannschaft gegen eine nahende Niederlage. Mitte der zweiten Hälfte wurde es durch verschiedene Regelauslegung noch etwas spannend, die Jungs von der Bergstraße zeigten nun Charakter und spielten bis zum Ende gekonnt und souverän. Die zwei Punkte und 32:29 Tore nahmen die Jungs verdient mit nach Hause.

Die Jungteufel ließen sich die gesamte Spielzeit von der Hektik des Gastgebers nicht anstecken, die Manndeckung verschiedener Jungteufel lösten sie geschickt und antworteten mit sehenswerten Spielzügen und genialen Torabschlüssen. Wieder konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Nächsten Sonntag geht es in der Heinrich Beck Halle gegen die Jugendbundesligareserve der HG O/S, dieses Derby wird ein heißer Kampf werden.

 

Frauen Ü30 beim TSV Birkenau              10:12

 

Frauen Kreisliga 1 bei SpVgg Ilvesheim          20:24

 

Männer Kreisliga 2 beim HSG Lussheim         24:27