3. Liga: Druck wird immer größer für den TVG Großsachsen

0
656
TVG Großsachsen

Chancen sich unten rauszuarbeiten hatte der TVG in dieser Saison schon genug. Genutzt hat man sie nie. Klasse Leistungen wie z.B. in Kornwestheim oder Kronau/Östringen folgten teils peinliche Auftritte in der heimischen Sachsenhalle. Nimmt man die letzten Spiele zur Hand haben die „Saasemer“ ihre Punkte alle auswärts geholt. Nun ist man mit 11:17 Punkten auf Platz 10 der Tabelle angelangt. Vom Tabellenplatz her gibt es nichts zu meckern aber die Punkte sind entscheidend. Den ersten Abstiegsplatz belegt der TSV Rödelsee und der hat nur zwei Punkte weniger als die „Saasemer“. Bei den beiden ausstehenden Partien in diesem Jahr kann einem da schon angst und bange werden. In Balingen und dann kommt die Übermannschaft aus Coburg nach Großsachsen, nicht gerade leichte Aufgaben. Man hätte noch gerne zwei Punkte um wenigstens ein halbwegs ruhiges Weihnachtsfest zu feiern, doch das wird schwierig. Wie bekannt ist hängen die Trauben in Balingen sehr hoch, auch wenn die „Gallier von der Alb“ nicht mehr Punkte auf dem Konto haben als die „Saasemer“. Die Mannschaft von Trainer Eckard Nothdurft wartet seit 5 Spielen auf einen Sieg und braucht, ihrerseits, jeden Punkt gegen den Abstieg. Auch auf Seiten der Schwaben hat man sich die Saison etwas anders vorgestellt, das am Ende, wie in Großsachsen, nur der Klassenerhalt zählt war von Anfang an klar. Doch wollte man eigentlich ins gesicherte Mittelfeld und frühzeitig nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Uneingeschränkter Führungsspieler des Perspektivteams ist der ehemalige Bundesligaspieler Aleksandar Stevic. Der 31- jährige ist Dreh- und Angelpunkt des jungen Teams und der verlängerte Arm von Trainer Eckard Nothdurft. Angesichts der prekären Situation für beide Teams wird die Partie sicherlich kein Handball-Leckerbissen sondern eher Abstiegskampf pur. Gefragt sind Führungsspieler und auf Seiten des TVG hofft man das die endlich aus ihrem Loch herauskommen. „Ein Führungsspieler zu sein wenn alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, ist einfach. Gefragt sind Typen wenn es mal nicht läuft. Die dann vorne wie hinten voran gehen und das Heft in die Hand nehmen. Die brauchen wir am Sonntag mehr denn je, ich glaube weiterhin an dieses Team und weis das sie sich aus dem Dreck ziehen werden“, fordert Co-Trainer Stefan Pohl Leistung von seinen Führungsspielern ein.

Wer die Mannschaft am Sonntag unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Familie Reisig (06201/51951).

Sonntag 15.12.2013 17.00 Uhr HBW Balingen-Weilstetten II-TVG Großsachsen, Sparkassenarena Balingen

Quelle: TV Großsachsen