Badenliga Damen: TSV Birkenau 2: HG Oftersheim/Schwetzingen 27:29 (13:15)

0
1250

Badenliga Damen: TSV Birkenau 2: HG Oftersheim/Schwetzingen 27:29 (13:15)
Birkenauer Damen 2 mit vermeidbarer Niederlage
Einen erneuten Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt mussten die Badenliga-Handballerinnen des TSV Birkenau 2 gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen hinnehmen. War beim Hinspiel noch eine Punkteteilung gelungen, kassierte das TSV-Team nun eine 27:29 (13:15)-Heimniederlage.
In der von beiden Seiten ruppig geführten Partie kamen die Birkenauerinnen zu selten in einen druckvollen Spielaufbau. Das personell wieder veränderte TSV-Team zeigte in der Abwehr nicht immer konsequente Zusammenarbeit, im Angriff wurden viele gute Einwurfchanchen nicht genutzt. Da zeigten sich die Gäste deutlich konsequenter und gedankenschneller.
Die Birkenauerinnen starteten gut in die Partie, Danijela Rajic, Ina Scheffler, Marie Harbarth und Sophia Niesel sorgten für die 5:2-Führung. Doch blieben die TSV-Angriffe dann häufig in der defensiven Gästeabwehr hängen, aus dem Rückraum war Danijela Rajic zu häufig “Alleinunterhalterin“. Beim 7:7 war der Vorsprung verspielt, über das 10:10 gingen die TSV Damen mit dem 13:15-Rückstand in die Pause. Auch im 2. Durchgang zeigten die Birkenauerinnen Moral und Kampfgeist und hatten beim 19:18 (43.) wieder eine knappe Führung geschafft. Die jüngste im TSV-Team, Ina Scheffler, ging voran und hielt mit insgesamt elf Treffern ihr Team im Spiel. Schade, dass Birkenauer Unachtsamkeiten und Ballverluste dann zu vorentscheidenden Gästetreffern führten. Ab dem 22:26 (54.) ließen sich die Gäste nicht mehr beirren. Beim 27:29-Endstand hätten die Birkenauerinnen mit konstanterer Leistung mindestens eine Punkteteilung verdient gehabt.
TSV Birkenau 2: Falter, Stilgenbauer; Mink (1) Sattler (1), Hofmann (3), Schäfer, Harbarth (1), Niesel (1), Scheffler (11/4), Schütz (1), Rajic (7), Büker, Schmitt