Badenliga Damen: TSV Birkenau : SG Heddesheim 34:21 (17:9)

0
1021
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

Derby ohne Spannung – Deutlicher 34:21 Erfolg gegen Heddesheim

Zu einer einseitigen Angelegenheit wurde das Badenliga-Derby der Handballerinnen des TSV Birkenau gegen die Gäste der SG Heddesheim. Beim 34:21 (17:9) Heim-Erfolg hatten die Birkenauerinnen von Beginn an unerwartet leichtes Spiel gegen enttäuschende Heddesheimerinnen. Die Gäste, die nicht in Bestbesetzung antreten konnten, fanden nie die passenden Mittel gegen die durchweg dynamischeren Gastgeberinnen und verzettelten sich zudem im häufigen Hadern mit Schiedsrichterentscheidungen. So konnte das TSV-Team dank einer soliden Mannschaftsleistung und ohne Derby-Spannung mit dem deutlichen Erfolg die Tabellenführung verteidigen. Wichtiger Birkenauer Trumpf war die Rückraumwerferin Maja Zeides, die mit ihren elf Treffern die SG-Abwehr vor unlösbare Probleme stellte.

Die Birkenauerinnen gingen schon nach zwanzig Spielsekunden durch das Tor von Lena Kahnert in Front, ab dem 3:2 gaben die TSV-Mädels ihre Führung nicht mehr aus der Hand. Bereits in der 10. Minute und dem 8:4 Zwischenstand hatte die SG Redebedarf in einer Auszeit, doch die Birkenauer Dominanz konnte nicht gestoppt werden. Nicola Baumann, Katrin Laßlop, Nicole Gölz und Moni Steffan sorgten für das 13:6, bis zur Pause hieß die Führung 17:9. Noch spielbestimmender wurden die Gastgeberinnen dann im 2. Durchgang. Gegen zusehends auch konditionell abbauende Heddesheimerinnen blieben die Birkenauerinnen in der Abwehr beweglich und liefen bis zur Schlussminute Tempogegenstöße. Weil auch Torfrau Vanessa Falter eine souveräne Leistung zeigte, war bereits in der 33. Minute beim 19:9 die erstmalige Zehntore-Führung erspielt.  Trotz der deutlichen Dominanz ließ das TSV-Team weiterhin nicht locker, drängte die SG häufig an den Rand des Zeitspiels zeigte im eigenen Angriff druckvolle Kombinationen. Über die Zwischenstände  23:12 und 29:16 verbuchten die Schützlinge des Trainergespanns Schäfer/Weber den ungefährdeten 34:21 Erfolg und bleiben weiterhin verlustpunktfrei an der Badenliga-Tabellenspitze.

TSV Birkenau: Vanessa Falter, Jula Grünewald (bei einem 7m); Moni Steffan (3), Katrin Laßlop (3), Anna Sattler (3), Nicola Baumann (3), Kristina Falter, Nicole Gölz (3/1), Lena Kahnert (6/3), Nadine Kießler (1), Kimberley Knoof, Mona Göttmann, Michelle Gerhardt (1), Maja Zeides (11)

SG Heddesheim: Beate Schaaf; Simone König (4/1), Eva-Maria Hildenbrand (2), Samira Schulz (3/1), Sabrina Edinger (3), Jennifer Schlipf (1), Larissa Geißinger (1), Manuela Siegel (2), Carina Weik, Tanja Werner (2/1), Nina Schimmel (3)

Quelle: TSV Birkenau