Badenliga: HCN siegt gegen Hardheim mit 23 : 16 dank starker Abwehrleistung

0
978
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de
Bild 1000 - David Mönch  TV Hardheim
Die Vorentscheidung gelang David Mönch mit dem Treffer zum 19:14.

Unter den Augen einstiger HCN-Größen wie Robin Cotic, Bernd Schroiff und Jens Brabec, die zuvor in einem Einlagespiel ihr immer noch vorhandenes Handball-Können demonstrierten, bezwang der HC Neuenbürg am Samstag in der heimischen Stadthalle Aufsteiger und Tabellennachbar TV Hardheim mit 23:16.

Für die Enztäler war dies der erste Erfolg in der Badenliga nach drei sieglosen Partien, während die Serie der Gäste von 7:1 Zählern ein vorläufiges Ende fand.

Wohl selten erlebten die Zuschauer in der Neuenbürger Stadthalle eine Begegnung, wo beide Mannschaften derart viele Torchancen ungenützt ließen, was sich auch im torarmen Resultat wiederspiegelt. Gespaltene Gefühle denn auch bei HCN-Coach Tomislav Barisic nach dem Ende: „Die Abwehrarbeit war zufriedenstellend, jedoch im Angriff haben wir viel zu viele Chancen liegen gelassen.“ Auch der wieder genesene Maxim Cahn ist noch ein wesentliches Stück von seiner Bestform entfernt, jedoch ist seine Präsenz auf dem Spielfeld für die Mannschaft sehr wichtig.

Die Gastgeber starteten gut und kamen, gestützt auf einen hervorragenden Torhüter Michael Kuhl, über ein 4:0 bis zur 20. Minute zu einer 8:4-Führung. Zehn Spielminuten ohne HCN-Treffer ermöglichten es dem TV Hardheim, den Rückstand auf 11:9 zur Halbzeit zu verkürzen und in der 40. Minute gar den einzigen Ausgleich zum 13:13 zu markieren.

Dass die Enztäler in der Schlussphase das Spielgeschehen wieder bestimmten und in der 54.Minute durch Mönch die Vor-Entscheidung zum 19:14 gelang, lag auch daran, dass die Kräfte der Gäste schwanden. Weil die Hardheimer Bank nur dünn besetzt war, hatte das Team nichts mehr zuzusetzen.

HCN 2000: Kuhl, Handtmann; Johann 6, Cahn 4/2, Klarmann 1, T. Broschwitz 1, F. Broschwitz 1, Dozic 1, Mönch 6, Weiss, Koziol 3/1, Wowro, Stotz.

Quelle: HC Neuenbürg