Badenliga: TSV Rot – TV Bretten 25:30 (13:14)

0
1690
TSV Rot 1905
http://www.tsvrot1905.de/

Im Spiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten TV Bretten konnte der TSV Rot nur eine Halbzeit lang mithalten. Bis zur Pause hatte der TSV den Gegner in der Abwehr zunächst gut im Griff. Gestützt auch auf eine starke Torwartleistung.

Nach dem Wechsel genügten den Gästen dann allerdings zehn schwache Minuten beim TSV Rot um für die Vorentscheidung zu sorgen. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff hatte Bretten auf 13:16 erhöht und nur wenig später lag der Favorit beim 16:22 (39. Min.) deutlich vorne. Rot zeigte bis zum Ende zwar tolle Kampfmoral, aber die Gäste waren clever und routiniert genug, um sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen zu lassen.

Trainer Boris Meiser zum Spiel: „Ich bin heute überhaupt nicht sauer auf meine Mannschaft. Die Abwehr hat über weite Strecken gut gestanden und auch unsere beiden Torhüter waren bärenstark. Die erste Halbzeit war wirklich richtig gut gespielt. Wir haben auch im Angriff gezeigt, dass wir schön Chancen herausspielen können. Wir hatten uns vorgenommen auch nach dem Wechsel da weiter zu machen, lange den Ball zu halten und die sichere Chance zu suchen. Leider konnten wir diese Vorgaben in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit nicht umsetzen, haben vorschnell abgeschlossen und uns dadurch auch einfache Tore im Gegenstoß eingehandelt. Dann haben wir zwar wieder den Faden etwas gefunden, aber dieser sechs Tore Vorsprung war gegen diese routinierte Mannschaft nicht mehr aufzuholen. Meiner Meinung nach haben wir heute aber auch gegen die aktuell stärkste Mannschaft in dieser Liga verloren“.

Mannschaft TSV Rot: Florian Neidig, Jan Thome (Tor), Marco Bellemann, Julian Körner 1, Fabian Schenk 5, Nils Wege 7, Patrick Kögler 1, Dominic Steinhauser, Julian Stegmüller 2, Max Fankhänel 2, Johannes Beck 4 (3), Andre Weis 3, Timo Steinhauser, Tizian Stegmüller

[wzslider]