Bizarre Leistung im Derby

0
1201
HSG Lussheim
www.hsglussheim.de

Bizarre Leistung im Derby
HSG Lussheim vs. HSV Hockenheim 2 – 22:32 (14:15)

Eine bizarre und nicht akzeptable Leistung zeigten die Herren der HSG Lussheim im Derby gegen den HSV Hockenheim 2. Am Ende verlor man verdient mit 22:32 und die Lussheimer benötigen definitiv mehr Kontinuität und Einsatz.

Die Partie begann ausgeglichen, wobei die Gastgeber in der Abwehr zu große Lücken aufzeigten. Diese wurden seitens der Gäste konsequent genutzt und ermöglichten so einfache Tore, während die HSG-Herren schwer für Torerfolge arbeiten mussten. Früh wurde eine rote Karte für den HSV ausgesprochen (12. Minute), da beim Konter unnötig nachgegriffen wurde. Weiterhin konnte sich kein Team absetzen (10:10 – 18. Minute). Den Zuschauern bot sich kein spielerisch hochklassiges Spiel und die Härte nahm mehr und mehr zu. In die Halbzeit ging es mit einem 14:15-Rückstand für die HSG.

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste früh das Ruder und die Lussheimer verloren mehr und mehr ihren Spielfaden (18:22 – 41. Minute). Stephan Hauer, bis dahin Topschütze der Lussheimer aus dem Rückraum, musste verletzungsbedingt auf einen weiteren Einsatz verzichten. Wie zuvor erwähnt nahm die Härte zu und leider schaffte es die Spielleitung nicht für eine konsequente Anwendung des Regelwerks zu sorgen. Dies sorgte für zahlreiche Diskussionen, Sprachlosigkeit und Belustigung auf den Rängen. Zwischenzeitlich spielten seitens der HSG zwei Feldspieler gegen sechs Angreifer. Der HSV übernahm vollends in die Kontrolle und nutze die Harmlosigkeit der HSG kaltschnäuzig. Der Abpfiff brachte die 22:32- Niederlage.

Das nächste Herrenspiel ist ein Auswärtsspiel beim TV Oberflockenbach 2. Anpfiff ist am Samstag, den 25.11.2017 um 17:15 Uhr in der Kreissporthalle Gewerbeschule in Weinheim.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Für die HSG Lussheim spielten:

Jonathan Wolf (Tor), Daniel Reutner (2/1), Holger Wirth (1), Norman Pohlink (3), Stephan Hauer (4), Michael Siegel (2), Sascha Los (3), Marcus Schleich (6/0), Tobias Rohr, Stephan Neumann, Thomas Köhler, Sebastian Wolf (1)