Die A1-Mädels siegten im BWOL-Topspiel 

0
907

AJ_Freiburg 13.12.15 Lea MaeDie A1-Handballerinnen des TSV Birkenau wahrten auch gegen den Bundesliga Vorrundengegner HSG Freiburg ihre weiße Weste und gewannen den letzten Härtetest vor der DM-Zwischenrunde verdient mit 35:24 (19:13).

Die Partie verlief bis zur 18. Minute ausgeglichen. Nach einer Freiburger Auszeit beim 11:9-Zwischenstand gelang es durch drei schnelle Tore von Schwab, Scholl und Mink sich weiter abzusetzen (14:9). Noch einmal kämpften sich die Freiburgerinnen auf 14:12 heran. Doch die Birkenauerinnen kamen wieder ins Rollen und gingen mit der 19:13-Führung in die Halbzeit. Auch im zweiten Durchgang blieben die TSV-Mädels spielbestimmend. Aus einer aufmerksamen Deckung heraus klappte das Tempospiel im Angriff,  so wurde die  Führung auf 30:20 geschraubt. Bis zum Schlusspfiff beim 35:24 wurde die Führung sogar noch auf elf Tore ausgebaut.

Katharina Leinert, Annika Schlechter; Aylin Hofmann, Kimberly Knoof (6), Leonie Scholl (7), Danijela Rajic (2), Lea Mae Bleh (2), Anastasija Klacar, Lea Goßmann, Ronja Schwab (5), Jana Weisbrod (1), Annika Heldmann (2), Katharina Mink (8), Angelika Schulte (2)