Erleichterung nach Auftaktsieg!

0
1188
Turnerschaft Mühlburg
http://tsm-handball.de

TS Mühlburg – KIT SC 23:16 (10:8)

Zum ersten Spieltag der Hallenrunde 2013/2014 empfing die Turnerschaft Mühlburg am vergangenen Sonntag den Sport Club des KIT in der heimischen Festung. Nach der langen Vorbereitungszeit war es vor dem Spiel schwierig den aktuellen Leistungsstand einzuschätzen. Trotzdem hatte TSM-Coach Ralf Pferrer einen Auftaktsieg gefordert, um den allgemeinen Druck zum Saisonstart etwas zu mindern.

Entsprechend motiviert gingen seine Mannen dann auch tatsächlich zu Werke. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Neuzugang und „Premium-Einser“ Sven Fodor, musste die altgediente 6:0-Abwehrformation in die Bresche springen. Abwehrchef Ahmet Raad führte über weite Strecken mustergültig Regie und die Angreifer des KIT hatten in der Anfangsphase größte Probleme im eigenen Offensivspiel zu erfolgreichen Abschlüssen zu kommen, da auch der neue TSM-Schlussmann Michael Deschner von Beginn an hellwach agierte. Im Angriff wühlte sich Mittelgnom Markus Dürr durch alle Facetten des neuen Mühlburger Positionsspiels, wodurch seine Mitspieler reihenweise in Wurfpositionen gebracht wurden. Die Defensive der Gäste kam zunächst häufig zu spät und verursachte in den ersten 10 Spielminuten gleich drei Siebenmeter, die die Hausherren sicher verwandeln konnten. Beim Zwischenstand von 6:1 sah sich KIT-Coach Bender zu seiner ersten Auszeit gezwungen. Seine Worte fanden offenbar Gehör denn die Gäste kamen nun besser in die Partie, nicht zuletzt weil die TSM gleich reihenweise beste Torchancen vergab. Bei manchen Aktionen musste man wirklich um die Extremitäten des Gäste-Keepers bangen. Bis zum Halbzeitpfiff der jederzeit souveränen Schiedsrichter verkürzte die Studententruppe auf 10:8.

Direkt nach der Pause begann die stärkste Phase der Gastgeber. Gestützt auf tolle Deschner-Paraden und eine weiterhin sehr stabile Abwehr, waren die Mühlburger Köpfe frei für konzentrierte Abläufe in der Offensive. Besonders die Flügelzange netzte zum Teil aus unmöglichen Winkeln. Nach 45 Spielminuten war beim 18:12 bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen. Der KIT SC versuchte in der Folge dennoch die Wende zu erzwingen, glücklicherweise hatte die TSM immer eine Antwort parat. Am Ende durften die zahlreichen Fans in der Festung einen relativ ungefährdeten Heimsieg (23:16) ihrer Mannschaft bejubeln, der bei besserer Chancenverwertung auch deutlicher hätte ausfallen können.

Fazit: Gute Abwehr- und Torwartleistung, starke Flügelzange (insgesamt 10 Treffer), ausbaufähige Chancenverwertung.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den grandiosen Fans in der Festung! Es ist jedes Jahr wieder ein Genuss euch im Rücken spüren zu dürfen!

Für die TSM spielten: Michael Deschner (Tor), Thorsten Kuschel (Tor), Stefan Scheurer (7/4), Jonas Schmid (4), Tristan Karb (3), Marc Skoupi (3), Daniel Scheurer (2), Sascha Lichtenwalter (1), Markus Dürr (1), Ahmet Raad (1), Philipp Rüdinger (1), Marco Kistner, Markus Leiser und Marcel Eisold.

Torschützen KIT SC: Appel (5), Aatz (4/1), Ziller (2), Rüb (2), Reinke (1), Ullrich (1), Busch (1)

Am kommenden Wochenende ist die TSM spielfrei. Somit kann man sich ausgiebig auf die nächste Partie vorbereiten zu der man am Samstag, 28.09.2013, den TV Malsch erwartet. Anpfiff dieser Partie ist zur Prime-Time um 20:00 Uhr! Wir freuen uns auf viele Unterstützer in der Festung!

Quelle: TS Mühlburg