HSV II mit einer grundsoliden Leistung

0
828
HSV Hockenheim

„Auf dieser Leistung können wir aufbauen. Da hat vieles gestimmt“, freute sich HSV-Trainer Markus Haupt nach dem 29:17 (15:8)-Heimsieg von Aufsteiger HSV Hockenheim II gegen den TV Oberflockenbach II in der 2. Handball-Kreisliga. Nur in der Anfangsphase des fairen Spiels hatte Hockenheim leichte Probleme, so dass die Odenwälder bis zur 10. Minute sogar 5:4 in Führung lagen. Doch dann hatten Lukas Pflaumbaum, Michael Kunert, Stephan Neumann, Lukas Fritsch und Co. ihr Visier gut eingestellt und erteilten den Oberflockenbachern eine Lehrstunde in Sachen Effizienz.

Mit schnellem, schnörkellosem Spiel enteilten sie ein ums andere Mal ihren Gegnern und waren erfolgreich. „Gefreut hat mich auch, dass wir endlich auch einmal unsere Chancen genutzt haben“, lobte Coach Haupt, der sich in der zweiten Halbzeit und der hohen 15:8-Führung ganz entspannt zurück lehnen konnte. Seine Mannschaft geriet in keiner Phase des Spiels mehr in Gefahr.

Über die Stationen 19:13, 22:15 und 26:16 erreichte der Gastgeber den auch in dieser Höhe verdienten 29:17-Sieg und konnte damit auch etwas fürs Torverhältnis tun. Neben den Haupttorschützen Lukas Pflaumbaum und Michael Kunert verdiente sich auch Torwart Jonathan Wolf eine Bestnote.

HSV II: Wolf, Lutz; Schüßler (1), Neumann (4), Lützel (1), Schwögler (3), Pflaumbaum (7), Dreher, Kunert (6), Ruck (2), Römer (1), H. Gubernatis (1/1), Fritsch (3).

Quelle: HSV Hockenheim / teu