Die B1 der Junglöwen steht vor einer schweren Auswärtsaufgabe in Pforzheim

0
1020
SG Kronau/Östringen
www.jung-löwen.de

Die Baden-Württemberg-Oberliga der männlichen B-Jugend ist noch sehr jung in dieser Saison und dennoch stehen schon interessante Spitzenspiele ins Haus. Die SG Kronau/Östringen führt im Augenblick die Oberliga an und muss nun am kommenden Sonntag diesen Platz gegen den Dauerrivalen SG Pforzheim/Eutingen verteidigen.

Die Partie wird um 16.00 Uhr in der Bertha-Benz-Halle in der Goldstadt angepfiffen. Die Schützlinge von Trainer Alexander Bossert stellen auch in dieser Runde, wie schon in den Jahren davor, eine Größe in der Oberliga dar, die in jedem Spiel sehr ernst genommen werden muss. Wie stark die Gelb-Blauen in dieser Saison sein können, haben die Junglöwen im Endspiel um den Metropolregion-Cup zum Ende der Saisonvorbereitung erfahren müssen. In einer hochklassigen Begegnung setzten sich damals die Goldstädter gegen die Schützlinge von Daniel Meyer durch. Die Pforzheimer bauten in Wiesloch vor allem auf eine gute Abwehr mit einem sehr guten Torhüter Lukas Mendesevic. Aus dieser Deckung trugen die Enztäler dann schnelle Gegenstöße vor und setzten so ihren Gegner ständig unter Druck. Die Bossert Schützlinge haben bisher erst zwei Partien ausgetragen und waren dabei gegen die württembergischen Teams aus Korb und Bittenfeld erfolgreich. Sie rangieren mit 4:0 Punkten auf dem dritten Rang.

Trainer Daniel Meyer erwartet am Sonntag auf jeden Fall ein Spitzenspiel: „Die bisherigen Ergebnisse lassen darauf schließen dass die Mannschaften sich auf Augenhöhe treffen.“  Leider sind bei den Junglöwen im Moment nicht alle Akteure fit. Aber das ist ja nichts Neues für die Spielgemeinschaft aus dem Kraichgau. Daniel Meyer vertritt hier seine Meinung: „Hinter dem Einsatz von einigen Spielern steht ein Fragezeichen, wobei wir diese Situation auch aus den letzten Spielen bereits kennen und gut kompensieren konnten.“ Mit drei überzeugenden Auftritten haben sich die Junglöwen so richtig in Schwung gebracht. Sie wollen auch in der Bertha-Benz-Halle ihren Siegeszug fortsetzen.

Die Mannschaft würde sich freuen, wenn sie in der Goldstadt wieder auf die Unterstützung ihrer Anhänger zählen dürfte.