Junglöwen-Nachwuchs holt sich den Badischen D-Jugend-Pokal

0
1900
SG Kronau/Östringen
www.jung-löwen.de

Nur wenige Kilometer entfernt begann am Sonntag um 11.00 Uhr in Kirrlach der „2. Badische D-Jugend-Pokal“ für die Jahrgänge 2003/04. Der Badische Handball-Verband (BHV) veranstaltet diesen Wettbewerb und in diesem Durchgang wurde er von der SG Kronau/Östringen in der Rheintalhalle in Kirrlach ausgerichtet. Bei dem Pokalwettbewerb treten die männlichen D-Jugendmannschaften der sechs Handballkreise an, welche jeweils die Kreismeisterschaft erringen konnten. In der Gruppe 1 trafen die SG Kronau/Östringen (Kreis Bruchsal), die HSG Walzbachtal (Kreis Karlsruhe) und der TV Hardheim (Kreis N-O-T) aufeinander, während in der zweiten Gruppe die TGS Pforzheim (Kreis Pforzheim), TV Bammental (Kreis Heidelberg) und die HSG Weinheim/Oberflockenbach(Kreis Mannheim) gegeneinander antraten.

Die Spielzeit betrug jeweils 2×15 Minuten und in den Gruppen spielte Jeder gegen Jeden. In der ersten Gruppe setzte sich die SG gegen die HSG mit 19:10 und gegen Hardheim mit 30:10 durch und erreichte damit ungeschlagen das Finale. Den zweiten Tabellenrang und damit das „kleine“ Finale schaffte die HSG gegen die Taubertäler mit 31:12.

In der zweiten Gruppe setzten sich zunächst die Pforzheimer (31:7) und Mannheimer Vertreter (13:33) gegen den TV Bammental durch, so dass im letzten Spiel die Entscheidung um den Einzug in das Finale zwischen der TGS Pforzheim und der HSG Weinheim/Oberflockenbach fallen musste. In der bis dahin spannendsten Begegnung behielt der Mannheimer Vertreter letztendlich mit 20:19 die Oberhand.

Im Spiel um Platz fünf unterlag der TV Hardheim dem TV Bammental mit 15:24 und im kleinen Finale wurde die TGS ihrer Favoritenrolle gerecht, schlug die HSG aus dem Walzbachtal klar mit 12:20 und belegte damit den dritten Rang.

Im Endspiel standen sich die Spielgemeinschaft aus Kronau/Östringen und die HSG Weinheim/Oberflockenbach gegenüber. Vom Anpfiff weg bestimmte der Bruchsaler Kreismeister das Geschehen und legte vor allem über die schnellen Angriffe den Grundstock für den klaren Sieg, den die Schützlinge des Trainerteams Tobias Scholtes, Jeanette Grimm, Jenny Bruckert und Adam Soos sicher nach Hause brachten. Das 22:13 drückt die Überlegenheit der Gelbhemden aus und der Gewinn des Pokales war letztendlich der gerechte Lohn.

Trainer Scholtes zog nach dem Pokalgewinn Bilanz: „Der Erfolg war in diesem Jahr schon möglich, weil die Jungs in jedem Training und in jedem Spiel voll mitziehen. Man muss keinen Spieler zusätzlich motivieren. Außerdem haben wir ein super Trainerteam, die Jungs haben zu allen vollstes Vertrauen.“

Ein besonderes Dankeschön gilt den vielen Helfern  und Organisatoren , die aus den Reihen der Eltern, Großeltern und Verwandten kamen und für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten. Bemerkenswert war, dass  mit Michel Abt, Lucas Bauer zwei Spieler des Drittliga-Teams und Demsay Ebikeme, Manuel Zeller zwei Spieler aus dem A-Jugend Bundesligateam den ganzen Tag als Helfer in der Bewirtung ihren Dienst taten.

Auch ein Dank den Sponsoren VIZEWEAR, Fenster Bechtold, Sport und Mode Schumacher Kronau, Dentallabor Becker aus Angelbachtal und Kausch & Hartmann Strahlenschutz-Dienstleistungs-GmbH.

Für die SG spielten:  Benjamin Kausch  –  Johannes Köster, Silas Grimm, Robert Kraß, Elias Scholtes, Luca Köck, Malik Zuzic, Raffaele Negri, Milan Kolb, Elias Rudolf

Badischer D-Jugend-Pokalsieger 2016: SG Kronau/Östringen  Foto: cls)
Badischer D-Jugend-Pokalsieger 2016:
SG Kronau/Östringen Foto: cls)

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN DIE MANNSCHAFT UND DAS TRAINERTEAM