Konzentrierte Leistung brachte der SG Kronau/Östringen verdienten Auswärtssieg

0
1160

Die A-Jugend der SG Kronau/Östringen fuhr am Sonntag mit viel Respekt zu der Auswärtsbegegnung gegen den TSV Neuhausen, denn die Schwaben hatten am vergangenen Spieltag mit einem Unentschieden bei Tabellenführer JSG Balingen-Weilstetten die Liga überrascht. Durch die spielfreie Zeit konnte Trainer Jörg Ebermann sein Team intensiv auf den badischen Kontrahenten vorbereiten. Das gleiche Engagement investierten aber auch das Trainergespann Andre Bechtold und Andre Schurig mit ihren Jungs. Am Ende hat sich für die Badener alles gelohnt und mit 19:34 fiel der Erfolg auch noch komfortabel aus.

„Wir hatten uns vor dem Spiel vorgenommen gegen den guten Rückraum und eine ungewöhnliche 5:1 Abwehr nichts anbrennen zu lassen“, gab Kapitän Max Haider nach der Partie zu. Allerdings gelang dieses Vorhaben in der Anfangsphase nicht optimal, so dass die Gelbhemden sogar mit 4:2 in Rückstand gerieten. Die SGler waren aber sofort dran und legten dann ihrerseits immer wieder vor. Aber die Filderstädter blieben bis zum Stand von 9:10 ständig in Schlagdistanz. Im letzten Abschnitt der ersten Halbzeit wirkten die Junglöwen konzentrierter und agierten vor allem in der Deckung konsequenter. Folge war, dass die Gastgeber bis zum Pausensignal keinen Treffer mehr erzielen konnten. Mit einem komfortablen 9:15 ging man in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff mussten die Bechtold Schützlinge sofort ein Tor hinnehmen, ohne aber den Faden zu verlieren. Das Team ging in der Abwehr weiterhin konsequent zu Werke und erlaubte den Gastgebern nur noch zehn Treffer in der zweiten Hälfte. Obwohl die Trainer im zweiten Spielabschnitt immer wieder neue Dinge ausprobierten, setzten sich ihre Schützlinge Tor um Tor ab. Mitte der zweiten Halbzeit war der Vorsprung schon auf zehn Tore angewachsen. In Neuhausen spielten die SG-ler ihr System bis zum Ende durch und siegten daher verdient mit fünfzehn Treffern Differenz. Die Mannschaft steht damit wieder an der Tabellenspitze der Jugendbundesliga Süd.

 

Für die SG spielten: Janis Steinhauser, Marlon Krissler   – Stefan Salger (7), Andre Ockert , Maximilian Rolka (5), Max Haider (1), Justus Mehl (1), Adam Soos (4), Sven Kroll (4), Manuel Zeller (2), Rico Keller (4), Jonas Bauer (2) Julian Kolb

 

Für den TSV spielten: Sebastian Arnold, Fabio Breuning   –   Andreas Kohler (2), Rene Mltschoch (1), Christoph Klusch (6), Yannik Weber (1), Fabian Kornmann, Daniel Klauke (1), Jochen Fuchs (1), Yannik Maier, Yannik Heetel (5), Louis Tuschel (1), Hauke Brinz (1)