Jugendberichte HSG LiHoLi

0
1456
HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim
www.hsgliholi.de

Männl. A-Jugend – BADENLIGA – Saison 2014/2015

HSG LiHoLi – HG Oftersheim/Schwetzingen 2   45:29 (24:15)

Verdienter Kantersieg

Nach der Niederlage im Hardtderby bei der SG Stutensee galt es am vergangenen Sonntag in der Linkenheimer Realschulsporthalle den Anschluss ans Tabellenmittelfeld zu halten: Dafür war aber dringend ein Sieg gegen die Bundesligareserve der HG Oftersheim/Schwetzingen notwendig.

Die Zuversicht im HSG Lager wuchs mit der Tatsache, dass man auf den wiedergenesenen Langzeitverletzten Pascal Jahnke zurückgreifen konnte.

Dieser fügte sich auch gleich gut ein und erzielte das erste Tor der Partie. Somit waren er und das Team im Spiel und schnell eine 4:0 Führung erzielt (5. Spielminute). Danach baute man die biederen Gäste durch nachlässige Wurfausbeute und schwache Abwehrarbeit auf, was sich im 5:5 Zwischenstand widerspiegelte (10. Minute). Danach ging es dann aber rund. Die HSG Abwehr, mit einem bärenstarken Marius Witz im Tor, stabilisierte sich und im Angriff wurde der Turbo gezündet. Neben einfachen Kontertoren wurde im Positionsspiel immer wieder viel Druck auf die Abwehrreihe der Gäste ausgeübt, was zwangsläufig zu Toren führte. Beim 13:7 nach 17 Spielminuten war bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen. Da man weiterhin torhungrig war und das von Michael Nagel und Pascal Jahnke sehr gut organisierte Angriffsspiel weiterhin variabel und schnell war, konnte man mit einer überraschend hohen 24:15 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Klar wurde in der folgenden Besprechung angesprochen weiterhin die Konzentration hoch zu halten, allerdings ist dies leichter gesagt als getan. Ob des hohen Vorsprungs schlichen sich einige Nachlässigkeiten ein, welche die Gäste aus Oftersheim/Schwetzingen einigermaßen im Spiel hielten. Der Vorsprung wurde aber nie geringer als 10 Tore und in den letzten 5 Spielminuten wurde das Tempo dann nochmals so angezogen, dass man mit einem sehr überzeugenden und mehr als deutlichen 45:29 Kantersieg das Spielfeld verließ.

Neben dem überzeugenden Sieg ist erfreulich zu vermerken, dass man mit Rückkehrer Pascal Jahnke zu mehr Variabilität und Durchschlagskraft gefunden hat, was unseren Spielmacher Michael Nagel deutlich entlastet und die Nebenleute dadurch noch besser in Szene gesetzt werden können. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass sich die Youngster aus der B-Jugend mit Tizian Ott und Niklas Neher sehr gut und immer besser ins Badenligateam einfügen und sich so noch mehr Wechselmöglichkeiten und taktische Varianten für Trainer Dennis Estedt ergeben.

Zunächst aber einmal Glückwunsch an das Team für diesen Erfolg, auf dem es nun am kommenden Samstag bei der nie ausrechenbaren Bundesligareserve der SG Pforzheim/Eutingen aufzubauen gilt.

Team der HSG: Marius Witz (Tor); Daniel Krasowski (Tor); Robin Weber; Henry Sebold; Pascal Jahnke; Marc Neher, Michael Nagel, Robin Wilhelm, Pascal Montag; Tizian Ott; Niklas Neher und Dominik Dierfeld

 

Männl. B-Jugend – LANDESLIGA – Saison 2014/2015

HSG LiHoLi – SG Odenheim/Unteröwisheim 21:30 (9:15)

Verdiente Niederlage gegen starke Gäste

Gegen die hoch gehandelten Gäste von der SG Odenheim/Unteröwisheim musste die HSG LiHoLi am vergangenen Samstag in der Hochstetter Schulsporthalle eine auch in der Höhe verdiente 21:30 Niederlage hinnehmen.

Grund dafür war eine über die gesamte Spielzeit unmotivierte Teamleistung. Lediglich Tizian Ott und Niklas Neher sowie in der zweiten Spielhälfte Torwart Simeon Manz zeigten Biss und Wille, was aber gegen die gut aufgestellten, insgesamt etwas älteren und somit erfahreneren, Gäste einfach zu wenig war, um dem Spiel den Stempel aufzudrücken.

Die Mannschaft aus dem Kraichtal begann dynamisch und legte eine 3:0 Führung vor. Die Jung Tiger kamen nur langsam ins Spiel und schafften beim 7:7 Zwischenstand in der 15. Spielminute den Gleichstand. Leider gab dieses Ergebnis keinerlei Motivationsschub, so dass durch technische Fehler Kontertreffer hingenommen werden mussten, die schnell zum 7:11 Rückstand führten. Das Spiel von LiHoLi war weiterhin sehr uninspiriert, die Abwehr löchrig und der Angriff zu einfallslos. So ging man mit einem deutlichen 9:15 Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch der Appell an die Mannschaft sich nun doch endlich aufzuraffen blieb ohne Wirkung. Die Trainer hatten den tatsächlich den Eindruck, dass einige Spieler an diesem Tag überhaupt keine Lust hatten, sich ins Spiel einzubringen und taktische Hinweise einfach ignoriert wurden.

Letztlich ergab man sich seinem Schicksal und die Gäste spulten ohne große Gegenwehr ihr Pensum herunter. Hätte unser Torwart Simeon Manz nicht zu seiner gewohnten Stärke in der zweien Spielhälfte gefunden, wäre das Endergebnis deutlicher als mit 9 Toren Differenz ausgefallen.

Etliche Spieler im HSG Team müssen sich nun wirklich mal hinterfragen, weshalb die Leistungen nicht konstant abgerufen werden bzw. weshalb die gewohnte Leistung noch überhaupt nicht gezeigt wurde.

Sicher haben die Jung Tiger bisher gegen die wohl stärksten Teams der Landesliga spielen müssen; nun gilt es in den kommenden Wochen aber Wille und Zähne zu zeigen, um gegen vermeintlich nicht ganz so starke Teams bestehen zu können.

Ein Anfang soll am kommenden Samstag beim Kreisrivalen der TG Neureut gemacht werden. Ein Team, das bereits drei Siege eingefahren hat, aber bei normaler Einstellung und Leistung zu schlagen ist. Spätestens jetzt ist der Charakter der einzelnen Spieler und des Teams gefordert.

Team der HSG: Simeon Manz (Tor); Patrick Hofmann; Niklas Neher (5); Moritz Schnur (1); Philip Nadler; Gian-Luca Schnur; Pascal Bohnert (1); Tizian Ott (11); Bastian Schiller (1/1) und Marius Weiß (2) 

mC- Jugend: HSG Li-Ho-Li – SG HaWei 23:27 (16:14)
Unnötige Heimniederlage gegen die SG HaWei

Am vergangen Sonntag spielte die männliche C-Jugend der HSG gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer HaWei. Das Spiel begann auf einem sehr guten ausgeglichenen Niveau. Als Folge dessen konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen und schob sich die Führung hin und her. Am Ende der Halbzeit stand des 16:14 für die Gastgeber und allen war klar, dass hier heute einiges zu holen ist. Doch leider konnte man an die gute erste Hälfte gar nicht anknüpfen. Durch unnötige Fehler im Aufbauspiel und mangelnde Laufbereitschaft konnten die Gegner beim Stand von 18:19 die Führung übernehmen. Trotz grober Fehler konnte man bis 5 Minuten vor Schluss dranbleiben, bis man sich dann schließlich durch fehlende Konzentration Konter und einfach Tore einhandelte. Endstand: 23:27. Man muss nun an der guten ersten Hälfte anknüpfen, die allen gezeigt hat, dass jede Mannschaft schlagbar ist, dennoch muss die nächste Woche gut trainiert werden, um dann nächste Woche in Durlach den nächsten Sieg einzufahren!

Für die HSG spielten: Nick Wilhelm (Tor), Florian Taubert (Tor), Nicolas Braun, Merlin Schönthaler, Luis Werner, Nils Klein, Julian Weiß, Bastian Schiller, Fabian Huber, Stefan Lange und Enrico Rödig