Jugendberichte vom Wochenende aus Neuenbürg

0
958
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de

Männliche B-Jugend mit 35:14 (17:6) Kantersieg gegen TV Birkenfeld

Mit etwas Sand im Getriebe startete die männliche B-Jugend des HCN in die neue Saison. Das erste Tor und die einzige Führung gelang den Gästen aus Birkenfeld. Erst nach gut 5 Minuten fing sich die Mannschaft und begann auch konzentrierter zu Werke zu gehen. Danach nahm der HCN das Heft in die Hand. Mit der notwendigen Entschlossenheit baute der HCN die Führung von 7:4 auf 13:4 gegen den teilweise überforderten Gegner aus.

Für einen kleinen Aufreger sorgte der jüngste im HCN-Bunde, mit einem unglücklichen Foul am Gegner und damit den darauffolgenden Platzverweis. Die Mannschaft ließ sich davon nicht beirren und machte mit schnellen Gegenstößen sowie konsequent vorgetragenen Spielzügen kurzen Prozess,  so dass man mit einem 11 Tore Vorsprung in die Kabinen ging.

Ein ähnliches Bild dann in der zweiten Halbzeit. Der HCN wechselte kräftig durch probierte verschiedene Angriffs- und Abwehrvariationen. Das Spiel plätscherte vor sich hin als plötzlich der HCN Keeper durch den nächsten Platzverweis für Aufsehen sorgte, indem er das Tor während eines Gegenstoßes verließ und den Gegner dabei berührte. Nach dem Regelwerk eine berechtige rote Karte. Verrückt, – aber damit aber nicht genug, denn wenige Minuten später stürmte auch der Gäste-Keeper aus Birkenfeld aus seinem Gehäuse und wurde ebenfalls mit einer roten Karte zum Zuschauen geschickt.

Trotz der drei roten Karten verlief das Spiel aber stets fair. Als treffsicher erwiesen sich wiedermal Aaron Eschwey mit 11 Toren und Julian Zoller mit 8 Toren. Leider verletzte sich in den Schlussminuten Moritz Molch und wird vermutlich 2 Wochen wegen einer Bänderdehnung am Sprunggelenk pausieren müssen.

Im Großen und Ganzen sind die Trainer Jasmin Dozic und Norbert Maier zufrieden, dennoch ärgert man sich über die zwei unnötigen Platzverweise. Aufgrund dieser Tatsache war sich die Mannschaft nach dem Spiel einig, die Einladung zu einem Kabinenfest dankbar anzunehmen.

HCN 2000: Johannes Hagelskamp, Tim Essig – Julian Zoller (8/1), Aaron Eschwey (11), Nico Hartmann (4/1), Moritz Molch (2), Henrik Eberle (2), Adrian May (4), Maximilian Ruf (2), Raphael Hahner, Jonas Geckle (2).

 

Männliche C-Jugend gewinnt 38:9 gegen TV Birkenfeld

Den 0:1 Rückstand vom Anfang des Spieles, konnten die HCN-Jugendlichen schnell in eine 6:1 Führung umwandeln. Durch konsequent vorgetragene Angriffe, in denen nur der freistehende Spieler den Abschluss suchte, konnten die C-Jugendlichen ihren Vorsprung bis zum Ende der 1. Halbzeit auf 18:4 ausbauen.

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die überforderten Spieler des TV Birkenfeldes gegen die stabile Abwehr des HCN nicht mehr viel ausrichten. Auch fanden einige Tempogegenstöße der C-Jugendlichen ihr Ziel ins Birkenfelder Tor. Das Spiel endete mit einem deutlichen 38:9 Sieg für den HC Neuenbürg.

HCN 2000: Im Tor Timm Essig, Jonas Geckle (10/0), Marius Molch (7/0), Alexander Frey (1/0), Philipp Knüpfer (4/0), Jerome Schaubel (6/0), Tom Bürkle (1/0), Jerrit Schlüter, Christi Neuhäuser (9/1).

 

Männliche D-Jugend gewinnt deutlich mit 36:8 gegen TV Birkenfeld

Die männliche D-Jugend legte wie die Feuerwehr los und erspielte sich gleich in den Anfangsminuten einen 4:0 Vorsprung. Gegen den körperlich überlegenen Gegner aus Birkenfeld erwies sich der Angriff als stets dynamisch, effektiv und fand immer wieder Lücken in der Birkenfelder Abwehr. Besonders Tim Feit hatte sein Visier gut eingestellt und war mit 13 Treffern erfolgreichster Schütze auf Seiten des Gastgebers. Hinten sorgte unter anderem Abwehrchef Linus Kugel für die nötige Sicherheit in der Abwehr und spielte einen starken Part. Vor allem klappte in der ersten Hälfte dass Umschalten von Abwehr in den Angriff sehr gut und so die einfachen Tore fielen. Der 17:4 Halbzeitstand spiegelte dann auch die Überlegenheit des HCN wieder.

Im zweiten Abschnitt wurde konzentriert weiter gespielt und man ließ die Zügel nicht schleifen.  Trainer Oliver Dreher und Yannick Wowro waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Insbesondere Lasse Wörtz und Quentin Engisch konnten sich im Zweikampf immer wieder durchsetzen und erfolgreich in die Torschützenliste eintragen. Auf der anderen Seite zeigte trotz der hohen Niederlage die Torhüterin von Birkenfeld einige gute Paraden und versuchte sich gegen die drohende Niederalge zu stemmen. Erfreulich auch dass sich Neuzugang Nemo Schmidt gut in die Mannschaft integriert hat und mit einem Tor einen guten Einstand feierte.

HCN 2000: Lukas Mendesevic, Quentin Engisch (8), Tim Feit (13/2), Linus Kugel (1), Moritz Winterfeldt (5), Louis Keller, Marius Stumpe (1), Lasse Wörtz (7), Nemo Schmidt (1).

Quelle: HC Neuenbürg