Männl. B-Jugend holt sich zum wiederholten Male die Meisterschaft!

0
845
HC Neuenbürg 2000
www.hcn-2000.de

HC Neuenbürg siegt klar mit 30 : 19 gegen die JSG Kraichgau

Lediglich in den Anfangsminuten tat sich der HCN gegen die Kraichgauer auf dem Buchberg schwer. Da man in der Abwehr zu pomadig agierte und im Angriff die nötige Entschlossenheit vermissen ließ, war man trotz Überlegenheit nicht in der Lage sich entscheidend abzusetzen. Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnte man die Abstimmungsprobleme in der Abwehr etwas abstellen und setzte sich mit schnellen Kontertoren sowie schön herausgespielten Spielzügen durch einen 5 Tore Vorspung ab. Der Halbzeitstand betrug 13 zu 8 für den HCN 2000.

Der HCN kam gut aus der Kabine und machte da weiter wo er aufgehört hatte und erspielte  so die vorentscheidende 18:10 Führung. Im sicheren Gefühl des Sieges konnte man munter durchwechseln. Neben den Leistungsträgern stach besonders C-Jugend Spieler Marco Kälber heraus, der auf der Außenposition einen schönen Treffer nach dem anderen erzielte. Da man in der Abwehr endlich auch zupackte und im Sturm seine Chancen nutze, konnte man sogar einen 13 Tore Vorsprung herausspielen. Was auch positiv war, ist die Tatsache dass alle Spieler im Blau-Gelben Dress zum Einsatz kamen.

Mit diesem Sieg über die JSG Kraichgau holte sich die männliche B-Jugend erneut die Meisterschaft auf den Buchberg und kann sich im letzten Heimspiel gegen die SG Niefern/ Mühlacker vorzeitig nochmal feiern lassen.

Jetzt gilt es sich wieder auf die Qualifikationstage im Mai vorzubereiten. Hier geht es darum in die nächst höhere Liga aufzusteigen. „Wir müssen die einfachen sowie unnötigen technischen Fehler im Spielaufbau abstellen und in der Abwehr einen Gang zulegen um uns qualifizieren zu können“, so die beiden Trainer Dozic und Maier.

Bedanken möchten sich die Mannschaft sowie die Trainer bei den Eltern und Fans für die Unterstützung während der gesamten Saison.

HCN 2000: Hagelskamp – Eschwey (12/1), Hartmann (5), Moritz Molch (3), Großkopf (1), Ruf (1/1), Eberle, Geckle (2), Kälber (6), Marius Molch, Kaiser, May.

Quelle: HC Neuenbürg