Weibl.B-Jugend BWOL: TuS Steißlingen : TSV Birkenau 19:31 (9:13)

0
622
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

Die B-Mädels des TSV Birkenau gewinnen die BWOL-Partie beim TUS Steißlingen  mit 31:19 (13:9). Mit einem so deutlichen Ergebnis hatten die Verantwortlichen nicht gerechnet. Zum einen hatte der TUS Steißlingen zuletzt mit einem respektablen Ergebnis gegen Lahr auf sich aufmerksam gemacht zum anderen mussten eininge der Birkenauer B-Mädels die Anreise aus dem 800 km entfernten Buxtehude innerhalb von 20 Stunden wegstecken. Entsprechend müde war der Start der Birkenauerinnen, die zwar mit 1:0 und 3:2 in Führung gingen, sich jedoch Mitte der ersten Halbzeit einem 4:7 Rückstand und nach zwei unglücklichen Abwehraktionen einer 2-fachen Unterzahl gegenüber sahen. Aber genau diese Phase des Spiels nutzte das TSV-Team um sich aus dem Tief zu ziehen, glich zum 7:7 aus und gleich darauf gelang wieder die  Führung zu 8:7. Nach dem erneuten Ausgleich legten die TSV’lerinnen einen Gang zu und erhöhten auf 12:8. Auch eine direkte Disqualifikation gegen Ronja Schwab kurz vor der Pause brachte die Birkenauerinnen nicht aus der Ruhe und sie verteidigten den Vorsprung zum 13:9 Halbzeitstand. Trotz Unterzahl zeigten die TSV Mädels nach dem Wiederanpfiff ihre Klasse, machten fünf Tore in Folge zur vorentscheidenden 18:9 Führung. Ein erneuter Zwischenspurt zum 22:12 brachte die erstmalige Zehn-Tore-Führung. Dieser Vorsprung gab nun auch die Gelegenheit einigen Spielerinnen die ersehnte Pause zu gönnen und andere auf alternativen Positionen zu testen. Über 28:15 und 30:17 ertönte beim 31:19 die Schlusssirene, was für viele Spielerinnen auch das Ende eines anstrengenden Wochenendes bedeutete.

Katharina Leinert; Jana Weisbrod (3), Lea Gossmann (2), Katja Zimmermann (1), Kimberly Knoof (7), Leonie Scholl (7), Anne Hohl, Lara Günther (3), Katharina Mink (5), Ronja Schwab (3)

Quelle: TSV Birkenau