weibl. C-Jugend, Badenliga: TV Brühl – JSG Leutershausen/Heddesheim 18:31 (9:15)

0
1005
TV Brühl 1912

Tabellenführer nicht zu schlagen                                                                                    

Die Gäste blieben auch nach dem letzten Spiel der Vorrunde in Brühl verlustpunktfrei. Der TVB unterlag der JSG zwar hoch mit 18:31, war dabei aber keinesfalls nur Kanonenfutter. Die Unterschiede waren nicht sehr groß, aber dennoch ausschlaggebend für den Spielausgang. Leutershausen/Heddesheim profitierte während der gesamten Spielzeit von Fehlern der Gastgeberinnen, die zu häufig Bälle durch technische Unzulänglichkeiten her schenkten. Die Gäste, die in der Offensive stärker besetzt waren, nutzten dies immer wieder zu leichten Treffern. Sie spielten und kombinierten schnell und waren dabei effektiv und vor allem ballsicher. Brühls Angriffsschwung dagegen wurde durch die offensive 4:2 Gästedeckung immer wieder zum Stillstand gebracht. Dadurch fehlte das Tempo, der Druck auf die gegnerische Abwehr ging verloren.

Bis zum 6:6 war die Partie ausgeglichen, ehe die JSG mit vier Treffern in Folge zum ersten Mal Distanz herstellte (10:6). Dermaßen im Aufwind, hatten es die Brühlerinnen immer schwerer, die Gäste im Zaum zu halten. Zur Pause führten sie mit 15:9.

Nach dem Seitenwechsel sah es kurzzeitig danach aus, als könne Brühl die JSG noch aufhalten. Nach dem zwischenzeitlichen 14:18 erzielten die Gäste sieben Tore in Folge und erzwangen früh die Entscheidung (14:25). Dieser Spielstand ließ den TVB praktisch resignieren. Die JSG nutzte diese Phase zu mehreren Kontertoren. Am Ende war der 31:18 Sieg der Gäste zwar verdient, aber deutlich zu hoch. Wenn der TVB seine Fehlerquote minimiert hätte, wäre ein weitaus besseres Ergebnis möglich gewesen.

TV Brühl: A. Göbel; Patzschke (1), Tomann (3), Gress (6), Röllinghoff (3/1), Müller (3), Traxler, A. Lederer, P. Lederer (1), C. Will (1).

Quelle: TV Brühl