Jugendberichte und Vorschau auf’s Wochenende

0
1127
SG Pforzheim / Eutingen
www.sg-pforzheim.de

Hallo SG-Fans und solche, die es noch werden wollen

Ein abgespecktes Programm erwartet uns am letzten Spieltag des Jahres und ein Spiel wirft bereits jetzt schon seine Schatten voraus.

In der Bundesliga steht das ewig junge Duell mit den Junglöwen der SG Kronau/Östringen an. Der Tabellenerste steht mit drei Minuspunkten behaftet sehr gut da, während unsere Mannschaft mit sieben Minuspunkten nicht den Anschluss verlieren möchte. Nach nun sechs nicht verlorenen Spielen kann man mit genügend Selbstvertrauen in diese Partie gehen, in der man nicht chancenlos ist. Man hat auch die 20:30 Schlappe aus dem Vorspiel nicht vergessen und ist auf Wiedergutmachung aus. Zudem steht eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz wie noch zu Rundenbeginn. Die Mannschaft des Trainergespanns Lipps und Rauch wird auf jeden Fall alles geben und einen Erfolg anstreben. Damit würde auch das Stimmungsbarometer für die anschließende Weihnachtsfeier ansteigen, die in der Halle im Foyer stattfindet.

Spielbeginn ist am Samstag, 21. Dezember, um 18.00 Uhr und für Fans sicher ein Leckerbissen zum Jahresende.

Um 14.00 Uhr trifft unsere B1-Jugend in der BWOL auf die HG Oftersheim/Schwetzingen. Auch ein ewig junges Duell, allerdings mit anderen Vorzeichen wie früher, als der Gegner noch neben Kronau/Östringen zu den Topmannschaften bei der Jugend zählte. Mittlerweile ist der Verein, der immer noch eine gute Jugendarbeit leistet, wieder im Kommen und darf trotz seines Tabellenstands, Siebter mit 8:8 Punkten, nicht unterschätzt werden. Wollen die Jungs von Alexander Bossert weiter ungeschlagen bleiben, heißt es, konzentriert und mit vollem Einsatz in dieses Spiel zu gehen. Bei einem Erfolg winkt die Tabellenführung vor Kronau/Östringen, die uns bislang nur wegen eines weniger ausgetragenen Spieles verwehr geblieben ist.

Zwischen diesen beiden männlichen Prestigeduellen hat unsere weibliche A-Jugend um 16.00 Uhr die Chance, sich gegen die JSG Walzbachtal mit einem versöhnlichen Abschluss auf die spätere  Weihnachtsfeier einzustimmen. Mit einem Sieg könnte man auf den dritten Tabellenplatz vorrücken, den man durch die knappe Niederlage in Neureut am Wochenende her geschenkt hat. Trainerin Stephanie Helmle ist sicherlich leicht unzufrieden und wird alle sportlichen Register ziehen, um dieses Ziel zu erreichen.

Verlustpunktfrei startet die männliche D1 in Karlsruhe in die Rückrunde und ist nach dem 37:13 Vorrundenerfolg auch dort der klare Favorit.

In Eppelheim ist auch die männliche B2 nicht chancenlos. Der Tabellenvorletzte hat erst zwei Pluspunkte auf dem Konto und mit der derzeitigen Leistung der Spieler von Marcel Kronenwett und Philipp Kirchenbauer sollten nach dem Spiel zwei Punkte unter dem Pforzheimer Weihnachtsbaum liegen.

 

Badenliga Weibliche A-Jugend: TSV Rintheim – SG Pforzheim/Eutingen  20:19

Unnötige Niederlage gegen die TG Neureut!

Am Samstagabend musste die weibliche A-Jugend eine unnötige Niederlage akzeptieren.

Gegen einen eigentlich  schwächeren Gegner  fand man in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel und man zeigte auch nicht die nötige Einstellung. Dem zu Folge  musste man nach zehn Minuten einen 6:0 Rückstand hinnehmen.
Die daraufhin  genommene Auszeit  brachte keine Besserung. Zwar konnte man sich danach oft freispielen, doch die Mädels aus Pforzheim schafften es nicht, das Runde ins Eckige zu bringen.
Erst in der 19. Minute!! gelang der erste Treffer durch Yvonne Mohrlok.
Das Einwechseln von Tanja Schneider für Nina Warnecke zeigte wieder Wirkung und es gelang die Abwehr immer mehr zu stabilisieren. Im Angriff schaffte man es jedoch einfach nicht die Angriffe konsequent und clever auszuspielen.
Die Halbzeitansprache war sehr deutlich, ließ man vor allem eine positive Einstellung vermissen.
Doch auch zu Beginn der 2. Halbzeit zeigte die Mannschaft nicht das, was man eigentlich von ihr erwarten kann. So konnte die TG Neureut die Führung auf 14:7 ausbauen. In der 40. Minute stellte man auf eine offensive 3:3 Abwehr um. Mit dieser Variante konnte der Gastgeber überhaupt nicht umgehen. Luisa Dieckmann kam im Angriff in Fahrt und unsere B-Jugendspielerinnen Annalena Korn und Yvonne Mohrlok übernahmen mit ihr zusammen die Verantwortung.
Der Vorsprung der TG Neureut schmolz und man konnte sich bis zum 19:17 wieder herankämpfen.
Dann entschärfte Tanja Schneider einen Wurf vom Kreis und man hatte die Chance auf ein Tor heranzukommen. Doch obwohl man frei vor dem Tor der Gäste war, konnte man auch diese Chance nicht verwandeln. Die TG Neureut traf danach zum 20:17. Zwei schnelle Angriffe und eine stark spielende Tanja Schneider ermöglichten dann das 20:18 und das 20:19.
Eine bittere, aber an diesem Abend verdiente Niederlage, die nicht hätte sein müssen, vor allem, weil man eigentlich die klar stärkere Mannschaft ist. Dies war aber nicht die einzige Enttäuschung an diesem Abend. Man ließ sehr das Fair-Play vom Trainer der TG Neureut vermissen.
Wichtig ist im Jugendbereich vor allem, stets ein gutes Vorbild für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu sein.
Was wir uns jedoch an diesem Abend anhören und auch ertragen mussten, hat nichts mehr mit Fairplay oder Vorbildfunktion zu tun.
Jedoch ein großes Lob an die Mädels der TG Neureut, die uns verdient an diesem Abend geschlagen haben.

 

Tor: Nina Warnecke, Nicole Lunev und Tanja Schneider – Feld: Annalena Korn (2), Jessica Sasse, Ronja Breitenstein (2), Tina Schneider (2), Hannah Hädrich, Lena Langguth, Anna Wlaschenek, Anna Winterhoff, Carolin Kraus, Luisa Dieckmann (6), Yvonne Mohrlok (4)

Männliche C1-Jugend: SG Pforzheim/Eutingen – JSG Leutershausen/Heddesheim  25:24  (12:9)

 

Verbandsliga Männliche C2-Jugend: HSG Mannheim – SG Pforzheim/Eutingen  40:20 

1. Kreisliga/Leistungsstaffel Pforzheim/Karlsruhe Männliche D1-Jugend: TSV Rintheim – SG Pforzheim/Eutingen  10:34  (5:18)

 D1 beendet die Hinrunde ohne Verlustpunkt!

Beim Spiel in Rintheim mussten wir auf zwei kranke Spieler verzichten. Dafür kam Ole Ebinger in die Mannschaft und löste seine Sache recht gut. Über eine starke Abwehr mit einem abermals starken Yannick im Tor, konnten wir uns Stück für Stück absetzen. Lediglich der gute Hendrik Hebel konnte diese mehrfach überwinden. Vom 2:3 zum 2:10 und 3:15 lautete das Halbzeitergebnis 5:18. In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht. So konnten wir einen überlegenen Auswärtssieg einfahren. Mit nun 18:0 Punkten ist es uns gelungen die Hinrunde der Leistungsstaffel ohne Verlustpunkt abzuschließen. Das war so vor der Runde noch nicht abzusehen. Bereits am kommenden Wochenende beginnt für uns die Rückrunde mit einem weiteren Auswärtsspiel, diesmal bei der Post Südstadt Karlsruhe. Hier gilt es an den zum Teil starken Spielen der letzten Wochen anzuknüpfen.

Tor: Yannick Schwarz – Feld: Jonas Beyer 7, Tim Faeser 9, Florian Khan 4, Staffan Peter 1, Nico Schöttle 3, Tim Schweickert 9 und Ole Ebinger 1.

1. Kreisliga Gemischte E1-Jugend: TGS Pforzheim – SG Pforzheim/Eutingen  19:27

 

Kreisliga Weibliche B-Jugend: HSG Bruchsal/Untergrombach – SG Pforzheim/Eutingen  8:15  (1:7)

 Gar nicht zufrieden war Trainer Mohrlok mit der Einstellung seiner Spielerinnen. Die stimmte überhaupt nicht! Man ist zwar bis jetzt noch ungeschlagen in der Liga, doch die Ergebnisse zeigen nicht, wie eng es die letzten Wochen zu ging! Es fehlt an allen Enden, nichts wird zu 100% durch- oder umgesetzt.

Auch im Spiel gegen den Tabellensechsten war es von Anfang an ein komisches Spiel, da man sich vom vermeintlich unterlegenen Gegner einschläfern ließ und zu überheblich agierte. Die 1:7 Halbzeitführung hatte man nur der überragenden Tanja Schneider im Tor zu verdanken. Im Angriff würden gefühlt 1000 Chancen liegen gelassen!

Dies wurde in der zweiten Halbzeit auch nicht besser. Außerdem leistete man sich viel zu viele Fehlpässe, sodass die gegnerische Mannschaft nach unserer 4:15 Führung noch auf 8:15 Führung  verkürzen konnte. Wenn man einfach das abrufen würde,  was man Woche für Woche im Training zeigt, würden die Ergebnisse verdienter sein.

Fazit: Mund abwischen und weiter machen. Gas geben! Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

Tor: Karen Praefcke( 42,86%), Tanja Schneider( 78,95) – Feld: Ida Schindler (2), Hannah Hädrich (2), Annalena Korn (5), Melanie Dreher (2), Benita Liebscher, Yvonne Mohrlok (4), Marleen Witzel

 Gemischte D2-Jugend HSG Pforzheim – SG Pforzheim/Eutingen  10:19  (4:9)

 D2 beendet das Jahr 2013 erfolgreich.

Vergangen Samstag spielte unsere D2 gegen die HSG Pforzheim und konnte das Spiel mit 19:10 für sich entscheiden. Leicht war das Spiel für unsere Jungs nicht, denn es fehlten gleich drei wichtige Spieler. So war der Kader nur auf sieben begrenzt und man musste ohne Auswechselspieler antreten. Trotz anfänglichen Problemen im Torabschluss konnte man mit 4:9 zur Halbzeit gehen. Dies lag unteranderem an einer sehr starken Abwehrleistung im 2 x 3 gegen 3.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Abstand größer, denn die Jungs setzten das Besprochene direkt um. Das Wichtigste war die Abwehr, die sehr gut stand, kaum ein Ball kam in Richtung Tor, so gelang es, nur sechs Treffer in der 2ten Hälfte zuzulassen.

Im Angriff machte sich die körperliche Überlegenheit von Andi Kostezki bemerkbar, der zehnmal  traf.

Mit dem Sieg konnten wir uns an die Tabellenspitze setzen, da Neuenbürg noch zwei Spiele weniger hat.
Tor: Grosshans  – Feld: Heinze 3, Kostezki 10, Bosch 2, Hölle 1, Krause 2, Göring 1

Gemischte E2-Jugend Spieltag in Mühlacker: TV Calmbach – SG Pforzheim/Eutingen  8:6

 SG Pforzheim/Eutingen – BG Mühlacker  4:17

Quelle: SG Pforzheim