Kreisliga 2 Herren: TGE II – HSG Li-Ho-Li II 25:22 (16:11)

0
694
TG Eggenstein
www.tgehandball.de

Zittersieg im Derby

Auch wenn die junge Mannschaft aus Linkenheim sich im Niemandsland der Tabelle befindet und weder mit Auf- noch Abstieg etwas zu tun hat, kamen sie hoch motiviert zum Derby nach Eggenstein. Die Hausherren hingegen dürfen sich ihrerseits aufgrund des schweren Restprogramms keinen Ausrutscher erlauben, um den direkten Wiederaufstieg zu erreichen. Und die Mannschaft setzte das von Beginn an um. Eggenstein begann sehr konzentriert, verteidigte konsequent und fand auch die nötige Sicherheit im Abschluss. Nachdem die Gäste schnell mit 4 Toren in Rückstand gerieten war die erste Auszeit nötig damit auch sie ins Spiel fanden. Jetzt entwickelte sich ein Spiel auf, für die Liga, hohem Niveau. Die Abwehr der Gastgeber stand aber nach wie vor sicher, weshalb es auch mit einem 16:11 in die Halbzeit ging.

In der zweiten Hälfte nahm die Intensität auf dem Spielfeld deutlich zu und nach zahlreichen Verletzungsunterbrechungen zahlte sich die härtere Gangart für Li-Ho-Li aus, indem sie einen 18:11 Rückstand bei 21:21 wieder ausgleichen konnten. Inzwischen musste der komplette linke Rückraum Eggensteins verletzt passen und es drohte die Niederlage bei einem schon gewonnenen geglaubten Spiel. Doch es spricht für die Moral der Mannschaft, dass sie es schaffte trotz fehlender Wechselmöglichkeiten und daraus resultierenden konditionellen Problemen in der Schlussphase das Spiel für sich zu entscheiden. Nicht zuletzt auch dank einer starken Leistung von Sascha Bolz im Eggensteiner Tor der neben 2 entscheidenden Würfen in der Schlussphase auch 4 7m entschärfen konnte.

Es spielten: Bolz, Häfele (Tor), Armbruster 9, Spies 3/1, Franz 3, Reuter 3, Lörcher 3, Fritz 2, Henschel 1, Erndwein 1, Fraider, Bastian/OL

Quelle: TG Eggenstein