Kreisliga Karlsruhe: TS Mühlburg – PSK 29 : 25 (12 : 11)

0
870
Post Südstadt Karlsruhe
www.online-psk.de

Bittere Niederlage im Karlsruher Derby

Die erste Mannschaft des PSK hat es verpasst, sich schon zwei Tage vor Weihnachten mit zwei Punkten zu beschenken. Im Derby bei der TS Mühlburg unterlag das Team von Trainer Ralf Kolb mit 29:25 (12:11) und musste damit die zweite Saisonniederlage in fremder Halle hinnehmen.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber, die von Beginn an aggressiv und hochmotiviert in die Partie gingen. Der PSK zeigte sich davon zunächst beeindruckt und konnte nur wenig dagegen halten. Vor allem in der Defensive präsentierte man sich nicht sattelfest und ermöglichte es der TSM, einfache Tore aus dem Rückraum oder sogar von sechs Metern zu werfen. Folglich konnte sich Mühlburg etwas absetzen (4:1, 6:2). Obwohl sich die Hausherren mit einigen Zeitstrafen selbst schwächten, verstand es der PSK nicht, Kapital daraus zu schlagen – der Rückstand hatte weiterhin Bestand. Kurz vor der Halbzeit musste dann auch noch der bis dato treffsicherste Gästeschütze Sascha Mayer nach einem überharten Foulspiel ausgewechselt werden. Anstatt in Schockstarre zu verfallen, nahmen sich seine Kollegen allerdings in die Pflicht und konnten bis zur Halbzeit auf ein Tor verkürzen.

Im zweiten Durchgang war dann zunächst der PSK das spielbestimmende Team. Mit einer offensiveren Abwehrvariante schaffte man es zwischenzeitlich, dem Mühlburger Angriff den Zahn zu ziehen. Daraus resultierte auch die erste Gästeführung in der Partie überhaupt (13:14). Dies blieb allerdings eine Momentaufnahme, sollte es doch ebenso die letzte Führung der Partie bleiben. Man schaffte es nicht, weiter konzentriert in der Defensive zu stehen, was der TSM jedes Mal eiskalt ausnutzte. Zudem verlor man im eigenen Angriffsspiel immer mehr die Linie und suchte sein Glück in wenig erfolgsversprechenden Distanzwürfen. So konnte man letztlich nicht mehr entscheidend verkürzen und musste sich mit vier Toren Differenz geschlagen geben.

Leider hat es das Team nicht geschafft, in diesem Spiel das Vorgenommene über einen längeren Zeitraum umzusetzen; ansonsten wäre nämlich ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Nichtsdestotrotz möchten wir den zahlreichen mitgereisten Anhängern für ihre tolle Unterstützung danken! Wir wünschen allen Zuschauern, Fans, Familien und Freunden einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen, dass sie uns auch 2014 die Treue halten. Zum Rückrundenauftakt gastiert dann der aktuelle Tabellenführer aus Langensteinbach in der Eichelgartenhalle (11.01.14, 18.45 Uhr). Die PSK-Spieler freuen sich schon jetzt auch eine spannende, faire Partie.

Tore PSK: Mayer S. 7/1, Mayer M. 6, Kungl 5, Jock 2, Pfistermeister 2, Schorpp 1, Dankowski 1, Scheu 1/1.

Quelle: PS Karlsruhe