Kreisliga Mannheim: SV Langensteinbach – TSV Jöhlingen 35:23 (17:10)

0
671

1.Herren: Langensteinbach eine Nummer zu groß

Gegen das Team aus Langensteinbach mussten sich die Mannen um Trainer Öztürk seit langem einmal wieder geschlagen geben. Der Tabellenführer zeigte den jungen Jöhlingern die Grenzen auf und bleibt mit dem auch in der Höhe verdienten Sieg zu Hause weiter ungeschlagen.

Früh geriet der TSV gegen die Hausherren in Rückstand (3:1, 5:1) und zeigte sich im Angriffsspiel zu unsicher und inkonsequent. Auch in der Abwehr machte man es den Gastgebern zu einfach, sodass das Torhütergespann Belting und Gretz den starken Würfen aus dem Rückraum nur selten etwas entgegensetzten konnten.

Zwar kämpften sich die Jöhlinger nach einem zwischenzeitlichen Sechs-Tore-Rückstand noch einmal auf ein 13:9 heran, mussten aber die Langensteinbacher noch vor dem Halbzeitpfiff auf sieben Tore davonziehen lassen. Beim Stand von 17:10 begaben sich die Mannschaften in die Kabinen.

Auch in den zweiten 30 Minuten konnte der TSV die Gäste nicht mehr in Bedrängnis bringen, zeigte aber bis zum Ende eine kämpferische Leistung. So endete die Partie mit 35:23.

Die nächsten zwei Wochen können sich die „Kreizkepf“ voll auf die Faschingszeit konzentrieren, ehe am Sonntag, den 09.03.2014, in der Albgauhalle die nächste schwere Aufgabe auf die Özcan-Truppe wartet. Gegner dann ist die HSG Ettlingen/Bruchhausen. Anpfiff ist um 17.30 Uhr.

Quelle: TSV Jöhlingen