Löwen sammeln weiter wichtige Heimpunkte

0
874
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

SG Heddesheim I gegen HG Langenau/Elchingen      30:22

Mit einem Blitzstart, drei schnelle Tore durch die Youngsters Nicola Stabel und Jean-Luca Pauli (2, davon 1 Siebenmeter) lagen die Löwen schnell 3:0 in Führung. Danach fanden dann aber die Gäste schneller ins Spiel und kamen in der 8. Minute zum 3:3 Ausgleich und verschafften sich mit ihrem erfahrenen Mittelblock in der Abwehr auch den nötigen Respekt. So blieb das Spiel zunächst noch eng. Die Löwen legten immer wieder vor, aber Langenau hielt dagegen und blieb dran. Stark, nicht nur in dieser Phase, wie bereits vor einer Woche Daniel Reber im Heddesheimer Tor sicherlich einer der Garanten des Sieges.  Die Gäste, versuchten das Spiel langsam zu machen, was bis Mitte der ersten Halbzeit auch funktionierte.  Beim Stand von 7:6 nach 16 Minuten und einer Auszeit der Gäste ein 4:0 Lauf der Löwen. Martin Doll, bis zum seinem verletzungsbedingten Ausscheiden in der zweiten Halbzeit spielbestimmender Regieseur und siebenfacher Torschütze, Marti Geiger, Christian Buse und Luca Pauli zum 11:6. Jetzt bietet sich die Chancen noch vor der Pause für die Vorentscheidung z sorgen. Die Gelegenheiten dazu bieten sich durch zwei Konter, aber die Löwen lassen diese Chancen liegen und plötzlich sind es die Gäste, die schnell spielen. Aus den zwei ausgelassenen Chancen werden zwei schnelle Gegentore und plötzlich steht es nur noch 12:11. Dank guter Paraden von Daniel Reber und zwei Toren von Christian Buse und Luca Pauli (7m) geht man dann aber doch mit einer eigentlich zu knappen 14:11 Führung in die Halbzeitpause.

Den Torreigen in der zweiten Halbzeit eröffnen die Gäste, aber fünf Löwentore in Folge sorgen dann wieder für klare Verhältnisse. Langenau versucht sich zu wehren, hat dazu aber nicht die Möglichkeiten. Nachlässigkeiten in Abwehr und Angriff sorgen zunächst wieder für einige Minuten ausgeglichenen Spiels. Ein erneuter Zwischenspurt von 21:15 auf 25:15 bringt dann Mitte der zweiten Halbzeit die endgültige Entscheidung und so können die Fans, die die Mannschaft einmal mehr super unterstützt haben am Ende einen ungefährdeten, auch in dieser Höhe verdienten Sieg feiern.

Am kommenden Sonntag kommt die MTG Wangen zum Kerwespiel. Allein die Tatsache, dass diese Mannschaft die SG Nussloch in eigener Halle mehr als deutlich besiegt hat zeigt das dort vorhandene Potential und verbietet auch nach dem vierten Heimsieg in Folge jegliche Überheblichkeit. Es gilt weiter fleißig Punkte zu sammeln für das Ziel Klassenerhalt.

Aufstellung: Reber, Schemenauer, Doll 7, Buse 4, Dubois 2/1, Geiger 3,  Hildenbeutel, Patzwald 2, Pauli 4/2, Wacker 4, Stabel 2, Schmitt, Wingendorf und Diefenbach 2

Quelle: SG Heddesheim