TV Forst-HSG Weingarten/ Grötzingen 27:25 ( 12:13)

0
676
HSG Weingarten/Grötzingen
www.hsg-wg.de
Eine mehr als unnötige Niederlage kassierten die Kaupaschützlinge in der Forster Waldseehalle.
Dominierte die HSG noch die erste Halbzeit,  als mit geschicktem und variantenreichem Angriffsspiel die Forster Abwehr ein ums andere Mal düpert wurde. Chris Boss konnte zum ersten Mal seine Rückraumqualitäten unter Beweis stellen und lieferte sein bestes Saisonspiel. Erfreulicherweise konnte auch Patrick Ebel nach seiner Verletzung wieder mitwirken, allerdings merkte man ihm seinen Trainingsrückstand noch an. Der Halbzeitstand  von 12:13 spiegelte den Spielverlauf leider nicht wieder, da die HSG in der letzten Minute 2 unnötige Treffer hinnehmen mußte.
Als nach der Pause der gegnerische Spielertrainer Carl Nagel mit seinem dynamischen Kreisspiel die Gästeabwehr ein ums andere Mal vor unlösbare Aufgaben stellte, schien beim 19:18 in der 45. Minute das Spiel in Richtung Heimsieg des TV Forst zu drehen. Allerdings kämpfte sich die HSG wieder zurückund führte in der 51. Minute erneut mit 22:23, auch weil die Gastgeber den überragenden Björn Heiß am Kreis niemals unter Kontrolle bekamen.
Leider vergab die HSG jedoch auch in den letzten Minuten einige klare Torgelegenheiten, sodaß der TV Forst glücklich, aber nicht unverdient einen Heimsieg feiern konnte.
Eine sehr gute Leistung lieferten die beiden Mannheimer Schiedsrichter, die das Spiel jederzeit souverän leiteten.
Tore:  HSG Boss 7/2, Heiß 6, M.Schmidt 4/2, P.Schmidt 3. Meinzer 3, Fierhauser 1, Ebel 1.
Quelle: HSG Weingarten