Vermeidbare Niederlage in Sandweier

0
923
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Auswärts klappt es einfach (noch) nicht. Hier zahlen die Löwen noch Lehrgeld. Es zeigt sich, dass es in dieser Liga keine leichten Gegner gibt und die Fans als achter Mann eine wichtige Rolle spielen.

Wie in Schwetzingen und Neuhausen standen unsere Jungs auch in Sandweier am Ende mit leeren Händen da. Die Gastgeber hatten mit den Fans im Rücken den besseren Start und führten in der Anfangsphase mit 4:2. Diesen Vorsprung konnten sie dann sogar auf 9:5 ausbauen, bevor die Löwen besser in die Partie fanden und Mitte der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer zum 9:10 erzielen konnten. In der jetzt ausgeglichenen Partie lagen die Gastgeber allerdings immer in Führung, so auch zur Pause beim Stand von 13:15.

Nicht zur Gewohnheit werden darf es allerdings, dass man auswärts immer zu Beginn der zweiten Halbzeit unnötig in größere Nöte kommt. Dies war nämlich auch in Sandweier wieder der Fall. Auch gegen den sicherlich nicht unbezwingbaren Gegner lag man schnell wieder 15:20 zurück und brauchte viel Kraft für die Aufholjagd. Und gekämpft wurde, dies muss man der Mannschaft von Trainer Frank Schmiedel auch dieses Mal bestätigen. Beim 20:22 war alles möglich, aber wie schon in Schwetzingen und Neuhausen waren es die Gastgeber, die in der Schlussphase mehr zuzusetzen hatten und die Punkte einheimsten.

Als Fazit muss man sagen, dass man sich über die gesamte Spielzeit einfach zu viele Fehler und Nachlässigkeiten geleistet hat, was in der BWOL halt immer wieder eiskalt bestraft wird.

Schade, dieses Mal nicht zu ändern, vielleicht klappt es ja im nächsten Anlauf.

Am kommenden Wochenende steht für die Löwen nun aber erst einmal das erste von drei Heimspielen in Folge an. Mit dem TV Willstädt kommt eine Mannschaft, die keinesfalls unterschätzt werden darf. Zwar steht bei den Gästen noch kein Sieg zu Buche. Die beiden Unentschieden in Oppenweiler und Lauterstein (jeweils 28:28), gegen Teams, die derzeit ganz vorne stehen, sowie die bisher erzielten 112 Tore in vier Spielen, davon drei auswärts, sprechen für sich. Die Löwen wollen mit einem Sieg möglichst wieder für ein ausgeglichenes Punktekonto sorgen und hoffen dabei in eigener Halle natürlich auf zahlreiche Löwenfans und eine entsprechend gute Stimmung in der Halle.

Aufstellung: Schemenauer, Kolander,  Doll 3, Buse 3, Dubois, Geiger 6,  Hildenbeutel 1, Patzwald, Pauli 6/3, Wacker 3, Stabel, Wingendorf 4 und Diefenbach

Quelle: SG Heddesheim