1. Kreisliga Männer: TV Brühl – TV Hemsbach 32:33 (16:17)

0
674
TV Brühl 1912

Knappe Niederlage nach großem Kampf

Im Heimspiel gegen einen der Aufstiegsaspiranten blieb der TV Brühl ohne Punkte. Die 32:33 Niederlage gegen den TV Hemsbach war unter dem Strich schmerzhaft, denn der TVB zeigte fraglos eine sehr gute Partie. Da sich die Gäste, wie erwartet, als spielstark erwiesen, waren die gesamten 60 Minuten spannend und abwechslungsreich, mit herausragenden Szenen von beiden Mannschaften. Hemsbach kam in der Eröffnungsphase besser ins Spiel und führte mit zwei Toren (2:0,5:3 und 8:6). Brühl, das leidenschaftlich kämpfte und auch spielerisch mithielt, ließ sich nicht abschütteln und erzielte selbst schöne Treffer nach gelungenen Spielzügen. Die beste Brühler Phase bekamen die Zuschauer nach 20 Minuten zu sehen, als der TVB aus dem 10:13 einen 15:13 Vorsprung herausschoß. Die junge Gästemannschaft war allerdings nur kurz beeindruckt und lag zur Pause wieder 17:16 vorne.

Nach dem Seitenwechsel ging es genauso spektakulär weiter. Die Führungen wechselten im Minutentakt und keiner der vielen Zuschauer hätte einen Tipp zum Spielausgang voraussagen können.  Mitte der zweiten Halbzeit gelang dem TV Hemsbach erstmals ein drei Tore-Vorsprung (26:23 und 29:26). Was das schon eine Vorentscheidung? Mitnichten, denn Brühl spielte weiter einen tollen Angriffshandball und kam nach dem 30:30 Ausgleich zur 31:30 Führung. Aber selbst das sollte nicht reichen. Nach dem abermaligen Ausgleich zum 32:32 erzielten die Gäste den letzten Treffer des Spiels. Nach gespielten 58:25 Minuten nahm Brühl eine Auszeit. Aber trotz zweimaligem Ballbesitz wollte der Ball nicht mehr ins gegnerische Tor. So stand der TV Brühl nach einem fairen Spiel mit guten Schiedsrichterleistungen mit leeren Händen da.

 

TV  Brühl: Weinhart, Helinski; Klamm, Lange (2), Zimmermann (1), Böhm, Göck, Kinkel-Daum (1), Faulhaber (4), Noske (10), Dederichs (6), Brand (5), Hoff (3).

Quelle: TV Brühl