Löwen zeigen Moral – Tolle kämpferische Leistung bringt ersten Auswärtssieg!

0
789
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

SG Heddesheim I gegen TV Flein           29:25

Auf der Fahrt zum 4-Punkte-Spiel nach Flein hatten die Löwen einige Fragezeichen mit im Gepäck. Nach dem schweren Spiel am Sonntag gegen Pfullingen war nicht viel Zeit zur Regeneration geblieben Fraglich das Leistungsvermögen einiger angeschlagener Spieler. Felix Hildenbeutel und Jule Diefenbach standen berufsbedingt nicht zur Verfügung und dann musste man noch Mitten in der Woche in einem Auswärtsspiel ran.

Klar war, dass der erste Auswärtssieg her muss, wenn man sich im unteren Mittelfeld halten will und entsprechend engagiert starteten die Löwen beim Mitaufsteiger, Gianluca Pauly erzielte per Siebenmeter den ersten Treffer und nach zwei Tempogegenstößen von Nicola Stabel und Martin Geiger zum 4:2 zog der Trainer der Gastgeber bereits in der 9. Minute die Auszeitkarte. Auch danach hatten die Löwen leichte Vorteile, gingen zwischenzeitlich durchh Christian Buse auch mit 8:6 in Führung, versäumten es aber durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr und auch im Abschluss diese auszubauen. Im Gegenteil! In den Schlußminuten der ersten Halbzeit, ansonsten eher eine starke Phase der Löwen, wurde die Fehlerquote höher und so ging man mit einem 12:14 Rückstand in die Pause.

Die zweite Halbzeit sollte es dann in sich haben. Die Leidensfähigkeit beider Fangruppen war gefragt. Zunächst erhöhte der TV Flein innerhalb weniger Minuten den Vorsprung auf 17:12 weil die Löwen noch nicht präsent waren und durch unüberlegte und halbherzige Aktionen immer wieder am Gästetorhüter scheiterten. Das Spiel stand jetzt auf der Kippe und viele der mitgereisten Fans befürchteten Schlimmes. Zwei Gegentreffer von Steffen Wacker und Elmar Patzwald, sowie eine  bereits zur Pause vorgenommene Umstellung in der Abwehr zeigten Wirkung. Unter dem Jubel der Heddesheimer Fans drehten Marco Dubois (3) und Christian Buse die Löwen bis zur 41. Minute mit sechs Toren das Ergebnis zu einer knappen 18:17 Führung. Flein versuchte dagegen zu halten, aber Christian Schmenauer und vor ihm eine jetzt sehr präsente Abwehr legten den Grundstein zum Sieg. Die mitgereisten Fans wurden einmal mehr zum 8. Mann. Bis zum 20:20 ging es dann im Gleichschritt. Erneut sechs Tore in Folge durch entfesselt kämpfende Löwen, die den Sieg jetzt unbedingt wollten brachten dann die Vorentscheidung.

Erfreulich am ersten Auuswärtssieg die mannschaftliche Geschlossenheit in der zweiten Halbzeit und die Moral, mit der sich die Jungs von Frank Schmidel gegen die drohende Niederlage wehrten. Jeder Spieler der auf dem Feld stand trug gleichermaßen zum Erfolg bei, stellte sich mit seiner Leistung in den Dienst der Mannschaft, die dadurch auch nur noch schwer auszurechnen war. Alles in allem war der erste Auswärtssieg hart erkämpft aber auch verdient.

Aufstellung: Schemenauer, Kolander, Reber (n.e.), Doll 4, Wacker 5, Wingendorf 1, Geiger 2, Schmitt, Dubois 3/1, Stabel 2, Pauli 3/3, Patzwald  4

Am Wochenende kann die Mannschaft jetzt durchatmen unbd sich dann in Ruhe auf das nächste Heimspiel vorbereiten.