2. Kreisliga Mannheim: TSV Mannheim 1846-TV Friedrichsfeld 2 27:34 (13:19)

0
555
TV 1892 Friedrichsfeld
www.tv-friedrichsfeld.de

TVF macht Aufstieg perfekt!

Nach der überraschenden Niederlage der HSG Mannheim in Edingen, konnte man am Sonntag zu früher Stunde um 13:30 Uhr den Aufstieg perfekt machen. Von Anfang an spielte die personell extrem geschwächte Truppe des TVF eine klasse Abwehr und im Angriff war die eingeforderte Geduld der Schlüssel zum Erfolg.

Natürlich keine Grenzen kannte der Jubel nach dem Spiel, hatte man es als Aufsteiger tatsächlich geschafft, den direkten Durchmarsch in die Kreisliga fix zu machen. Im Hinspiel noch unterlegen, wusste man, dass mit den 1846ern eine körperlich robuste und extrem wurfstarke Truppe ansteht. Allerdings gelang es in der Abwehr durchaus, diesem Gegner komplett die Lust zu rauben, die Würfe aus dem Rückraum zu nehmen. Taktisch doch recht einfach auszurechnen, erkannten die frisch gebackenen Aufsteiger schnell, dass außer den Gewaltwürfen aus dem Rückraum nicht viel mehr zu erwarten war.

Eine gut gestaffelte Abwehr war Garant, dass man über den Abstand von 3:2 schnell ins Spiel fand. Beim 6:4 und 15:10 war man schon auf einem guten Weg. Dies spiegelt auch die Halbzeitführung von 19:13 wider. Eingeschworen, noch 30 Minuten vom nie erwarteten Aufstieg entfernt zu sein, wurde auch die zweite Hälfte mit der notwendigen Konzentration begonnen. Über13:21 konnte man zunächst beim 18:28 daran glauben, dass der Aufstieg nur noch Formsache ist. Die Gastgeber wehrten sich aber und wollten ihrerseits die theoretische Chance wahren, ebenfalls in die 1. Kreisliga einzuziehen. Überhastete Würfe brachten sie zunächst wieder auf den Weg, beim 25:30 und gar 27:31 war es durchaus möglich, das Spiel noch zu drehen. Hier zeigte sich aber die Kaltschnäuzigkeit des Tabellenführers, der dann wieder mehr Ruhe in das Spiel zu bringen verstand und das letzte Aufbäumen der Gastgeber im Keim erstickte und das Ergebnis zum 27:34 ausbaute. Danach war Schlusspfiff und man durfte vor doch recht zahlreich anwesenden Friedrichsfelder Fans jubeln.

Aus einer insgesamt homogenen Mannschaft muss die Leistung von Markus Traub hervorgehoben werden. Im 1-1 und aus dem Rückraum war er einer der Garanten für den Aufstieg an diesem Tag. Über die komplette Runde gesehen, war man als Aufsteiger von Anfang an vorne dabei und es zeichnete sich ab, dass diese Truppe ganz oben angreifen kann. Dass es tatsächlich in die Tat umgesetzt wurde, ist natürlich hervorragend. Dennoch hat man noch ein Ziel, dieses lautet Meisterschaft und daher wird aus den ausstehenden drei Spielen noch ein Sieg benötigt. Die Konzentration freilich wird bis zum letzten Spiel hochgehalten, denn Siege sind bekanntlich immer schöner als Niederlagen.

Für den TVF spielten und stiegen auf: Behr, Braun und Thomas im Tor, Eberlein1, Schieck 3, Baumann 1, Eckstein 3, Embach 3, Meyer 1, Erny 10, Baltz, Traub 8, Seitz 4

Quelle: TV Friedrichsfeld