3. Liga: Großsachsen in Horkheim vor schwerer Aufgabe

0
701
TVG Großsachsen

Das musste erstmal verdaut werden. Die Stimmung nach dem Heimspiel gegen den TSV Friedberg war alles andere als gut. Kein Wunder verspielte der TVG in Durchgang zwei doch einen sicher geglaubten Sieg auf der Zielgeraden und stand am Ende mit leeren Händen da. Viel Zeit zum ärgern bleibt aber nicht denn am Samstag um 20 Uhr steht die Auswärtspartie beim Tabellenfünften TSB Horkheim an. „Da sind wir alles andere als Favorit aber wir haben etwas gutzumachen. Es ist schwer in Horkheim zu gewinnen, aber nicht unmöglich“, weis TVG Trainer Stefan Pohl. In der letzten Saison gelang dies sensationell (29:28) und ebnete den Weg zum Klassenerhalt für den TVG. Damals war es der erste Sieg einer Gastmannschaft bei den Vergleichen der beiden Teams. Die „Hunters“ ließen das aber nicht lange auf sich sitzen und revanchierten sich mit einem 22:21 Sieg in der Sachsenhalle am 9. Spieltag der aktuellen Saison. An diesem Abend scheiterten die „Saasemer“ gleich reihenweise am TVB-Keeper Daniel Rebmann. Die „Abwehrschlacht“ entschied Fabian Bohnert mit seinem Treffer 10 Sekunden vor dem Ende und sorgte für lange Gesichter auf Seiten der Gastgeber. Was Großsachsen Hoffnung geben könnte ist die schwache Heimbilanz der Horkheimer. Als einzige Mannschaft hat man eine schlechtere Heimbilanz (10:12 Punkte), als Auswärtsbilanz (18:6). Das ganze relativiert sich allerdings wieder wenn man sich den Spielplan des TSB genau anschaut. Die Top-4 waren bereits Gast in der Stauwehrhalle und entführten jeweils die Punkte. Somit hat man in Heilbronn nichts mehr zu verschenken und Großsachsen erwartet eine heiße Partie. Kapitän Tobias Kohl: “Die Spiele gegen den TSB haben Derbycharakter und waren schon immer heiße Duelle. Wir wollen die zweite Halbzeit gegen Friedberg vergessen machen, ich hoffe das gelingt uns“. Achten sollten sie vor allem auf RR Sebastian Seitner und Mittelmann Felix Knoll. Die beiden sind die Haupttorschützen und Leitwölfe der Mannschaft und schwierig unter Kontrolle zu bringen. Gelingt dies stehen die Chancen des TVG nicht schlecht – aber grau ist alle Theorie. Wichtig wird sein den Kampf anzunehmen und sich voll reinzuhängen, durch die Nähe hoffen die Jungs auf zahlreiche heimische Schlachtenbummler die kräftig Stimmung für die Blau-Gelben machen werden.

Abfahrtszeit des Buses ist um 16.30 Uhr an der Sachsenhalle und um 17 Uhr an der Patrick-Henry-Village in Schwetzingen. Interessierte melden sich bitte bei Familie Reisig (06201/51951)

Samstag 15.03.2014 20 Uhr TSB Horkheim-TVG Großsachsen, Stauwehrhalle Horkheim

 

Quelle: TV Großsachsen