3. Liga: Rassiges Derby am Freitagabend mit dem „Falschen“ Sieger

0
629
TVG Großsachsen

TVG Großsachsen-TV Hochdorf 24:26 (14:12)

Beide Trainer waren sich nach der Partie einig. „Wir haben ein Klasse Derby gesehen bei dem es am Ende, wirklich nur um Kleinigkeiten ging“. Für die Heimsieben hatte der TVH am Ende das letzte Quäntchen mehr im Köcher. Auf jeden Fall muss man den Hut vor der Defensive der „Biber“ ziehen. Der Blitzstart des TVG nach 5 Minuten (5:1), veranlasste TVH-Trainer Benjamin Matschke zu einer Auszeit. In Folge kam seine Mannschaft besser in die Partie. Trotzdem wirkte Großsachsen souverän und war absolut verdient in Führung. Das Angriffsspiel war flüssig und die Defensive lies nur wenig zu. Doch der TVH blieb dran. Auch eine Rote Karte gegen Stefan Job (23.) brachte die Pfälzer nicht aus dem Tritt. Großsachsen startete die zweite Halbzeit zu viert, und hatte den Vorsprung schnell aufgebraucht. Beim 15:16 (36.) führte erstmals Hochdorf. Die entscheidenten Minuten sollten sich beim 18:18 (40.) ereignen. Die „Saasemer“ waren im Angriff und nach einem Foul an TVG-Kapitän Tobias Kohl wanderte Daniel Lanniger für 2 Minuten auf die Bank. Doch anstatt daraus Kapital zu schlagen, kassierte der TVG zwei Treffer im Gegenstoss. Nochmals schlug Großsachsen zurück. 20:20 (43.) und immer noch genug Zeit auf der Uhr. Aber genau da zeigte dich die Schwäche des TVG an diesem Abend. Großsachsen machte einfach zuwenig aus seinen Überzahlmöglichkeiten. Wie oft war man ein Mann mehr auf der Platte, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Im Gegenteil. Hochdorf wechselte den Torhüter immer gegen den fehlenden Feldspieler und ging über die gesamte Partie nur zweimal damit baden. Ansonsten war das mit der stabilen Defensive der Schlüssel zum Erfolg. Großsachsen war heiß und bärenstark in der Defensive aber gegen den Tabellendritten reichte es am Ende leider nicht. Trotz der Niederlage macht das Lust auf mehr, denn wie sagten beide Trainer bei der Pressekonferenz: „Das sind Derbys, heiß, laut, emotional und fair“. Werbung für den Handballsport.

TVG Großsachsen: Peribonio, Fischer; Gunst (2), Zweigner (1), Jörres (3), Kohl (6), Zahn (6), Rybakov (1), Spilger (4), Gans (1), Sauer D., Sauer F., Reisig.

Quelle: TV Großsachsen