3. Liga: Verdienter Derbysieg für den TVG Großsachsen

0
909
TVG Großsachsen

TVG Großsachsen-SG Kronau/Östringen 32:26 (17:14)

Endlich!!Der TVG Großsachsen landet im vierten Heimspiel endlich seinen ersten Heimsieg und gleich sein Punktekonto auf 7:7 aus. Die „Saasemer“ setzen sich im Mittelfeld der Tabelle fest und haben aus den letzten drei Partien 5:1 Punkte geholt.

Vor der Partie vielen mit Thomas Zahn und Michel Abt auf beiden Seiten extrem wichtige Spieler aus, und besonders der Gast schickte ein extrem junges Team ins Rennen.

Aber das die Abteilung „Jungend forscht“ auch was auf dem Kasten hat zeigte der 8:11 Zwischenstand in der 20. Minute. Von da an übernahm Jonas Gunst im Dress des TVG die Partie. Der Mittelmann führte in Folge seine Mannschaft und war der beste Mann auf dem Platz. Kapitän Tobias Kohl glich mit einem Dreierpack zum 11:11 aus. Bis zur Halbzeit erhöhte man dank starker Paraden von Marius Fraefel auf 17:14.

Durchgang zwei begann nicht wie gewünscht für Großsachsen. Beim 19:19 (38.) war die SG wieder dick im Geschäft. Die Gäste spielten einen schnellen Ball und hatten mit David Ganshorn einen übersichtigen Spielmacher auf der Platte. Aber das nütze alles nichts. In vielen Aktionen war das Team von Klaus Gärtner einfach noch zu grün hinter den Ohren. „Wir haben verdient verloren. Unser Angriff ist momentan einfach nicht gut genug. Auch wenn wir diese Woche wenige Spieler im Training hatten kann es nicht sein das wir teilweise völlig falsche Entscheidungen treffen“. Stefan Pohl dagegen war von seiner Mannschaft natürlich begeistert. „Wir haben als Team eine ganz starke Partie gemacht. Die Jungs setzen das optimal um was ich ihnen im Training vorgebe. Jetzt haben wir erst einmal eine Woche Pause und dann kommt mit dem TSB Heilbronn/Horkheim der nächste Kracher in die Sachsenhalle“. An einem Freitagabend und soviel Spektakel wird dann hoffentlich die Halle voll sein.

TVG Großsachsen: Fischer, Fraefel; Gunst (8/2), Zweigner (4), Masica (4), Schulz (4), Kohl (5), Rybakov (3), Spilger (3), Sauer F. (1), Lauterbach, Sauer D., Reisig.