Jugendberichte TV Brühl

0
922
TV Brühl 1912

TV Brühl behauptet Platz drei

weibl. B-Jugend, Badenliga: TV Brühl – HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach 21:16 (10:11)

Im letzten Saisonspiel bezwang der TV Brühl die Gäste aus Weinheim verdient mit 21:16. In der Endabrechnung belegten die TVB-Mädels einen sehr guten 3. Platz. Der Stellenwert dieser Platzierung wird durch die Tatsache weiter untermauert, daß die Rahmenbedingungen, wie ständiger Personalmangel und ganzheitliche Doppelbelastung einer Vielzahl von Spielerinnen, oft gegen sie sprachen.

Im Gegensatz zum torarmen Hinspiel (9:9), setzten die Brühlerinnen vor allem in Halbzeit zwei spielerische Glanzlichter. Gingen die ersten 25 Minuten noch in etwas ausgeglichen über die Bühne (10:11), kam der TVB wie verwandelt aus der Kabine. Mit viel Druck auf die gegnerische Abwehr und entsprechendem Zug zum Tor kreierten sie viele Einschußmöglichkeiten. Gleichzeitig stand die Brühler Abwehr jetzt besser gestaffelt, was es der HSG erschwerte, zu weiteren Treffern zu kommen. Beim 12:12 war erstmals der Ausgleich geschafft und drei Treffer in Folge bedeuteten das 16:13. Aber der TVB legte weiter nach und beim 21:15 war die Partie entschieden. Endstand 21:16.

Nach den gezeigten Leistungen dürfen die Brühler Anhänger gespannt sein, wie sich die Mädels in der erstmals angepeilten BW-Oberliga schlagen. Die erste Qualifikation ist für den 2./3. Mai terminiert. Daumendrücken ist oberste Pflicht.

TV Brühl: A. Göbel; D. Göbel, L. Patzschke, J. Patzschke (2), Röllinghoff (5/2), Schneider (5), C. Will, A. Lederer, P. Lederer (9/2).                                                                                                                                                               ako

 

Brühl beendet die Saison mit einem Sieg

weibl. C-Jugend, Badenliga: TV Brühl – HSG Bergstraße 33:26 (16:13)

Auch die Brühler C-Mädchen beendeten ihre Saison mit einem Sieg. Gegen den direkten Mitkonkurrenten um Platz fünf, der HSG Bergstraße, lieferten sie eine starke Partie ab und gewannen unangefochten mit 33:26.

Die Gäste hielten das Spiel fast über die komplette erste Halbzeit offen. Erst nach 20 Minuten (12:11) setzte sich Brühl ab und lag beim Ertönen der Pausensirene mit 16:13 in Front.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der TVB die Schlagzahl und kam zu vielen schön herausgespielten Toren. Die Gäste waren nicht in Lage, das hohe Tempo mitzugehen. Die wie aufgedreht agierenden Brühlerinnen hatten sich nach acht Spielminuten auf 23:14 abgesetzt. Die HSG hatte sich danach zwar aufgegeben, war aber bemüht den Rückstand nicht noch weiter anwachsen zu lassen. Dies gelang, wobei die Gastgeberinnen gegen Ende des Spiels nicht mehr taten, als nötig. Der Abschlußsieg war nie mehr in Gefahr und auch in dieser Höhe völlig verdient.

TV Brühl: Steinbach; Gress (8), Gaisbauer, Patzschke (4), Göbel (2), Hauck (1), Röllinghoff (9), Trahan, A. Lederer (2), P. Lederer (7).                                                                                                                                                               ako