Badenliga: Verschlafener Jahresbeginn des TV Friedrichsfeld

0
829
TV 1892 Friedrichsfeld
www.tv-friedrichsfeld.de

Mit einer verdienten 35:29 (18:11) Niederlage kamen die Jungs des TV Friedrichsfeld von ihrem Gastspiel beim Tabellenvierten aus Knielingen zurück. Die richtige Einstellung, Konzentration, Kampfbereitschaft, alle Attribute, um in dieser Klasse zu bestehen, lagen wohl noch unter dem Weihnachtsbaum. Eine Spitzenmannschaft wie den TV Knielingen kann man nur in Verlegenheit bringen, wenn man in der Lage ist, eine Schippe draufzulegen, was jedoch nicht der Fall war. Unzählige technische Fehler gesellten sich zu einer katastrophalen Chancenverwertung, womit die Geschichte des Spiels schnell erzählt ist. Auch den überragenden und elffachen Torschützen der Heimmannschaft auf der halbrechten Position, Daniel Schunk, bekam man über die gesamte Spielzeit nicht in den Griff. Dass die Linkshänder beider Mannschaften die meisten Tore werfen würden, dafür sorgte auch Christian Veith mit zehn Erfolgen.

Dazu gesellten sich noch 3 verworfene Siebenmeter. Über 1:1 musste man zusehen, wie Knielingen auf 10:1 davon zog und man konnte zur Halbzeit wenigstens beim 18:11 einen kompletten Abschuss verhindern. Dieser deutete sich in der zweiten Hälfte an, als man zunächst auf 23:17 einigermaßen auf Tuchfühlung war, dann jedoch beim 28:18 das erste Mal zehn Tore Differenz zulassen musste.

Beim 31:20 waren es gar deren elf Treffer. Ganz wollte man sich dann aber nicht seinem Schicksal ergeben und konnte in den letzten zehn Minuten noch auf sechs Treffer, zum 35:29 Endstand, verkürzen. Warum nicht die ganze Spielzeit über so eine Moral abgerufen wurde, das bleibt zunächst das Geheimnis der Fath-Truppe. Es gilt nun, die Wunden zu lecken und am kommenden Samstag, um 18.00 Uhr, gibt die nächste Spitzentruppe aus Bretten ihr Stelldichein. Mit dem Heimvorteil im Rücken und einer gehörigen Leistungssteigerung, sowie der entsprechenden mentalen Einstellung, hofft man auf den ersten doppelten Punktgewinn in diesem noch sehr neuen Jahr.

 

Für den TVF spielten und trafen: Eichhorn und Hoffmann im Tor, Lippe 4, Salmen, Veith 10, Urban 3, Becker 2, Fischer 1, Schäfer 1, Helfert, Stahl, Daunke 3, Eberlein 2, Koch 3

Quelle: TV Friedrichsfeld