BHV-Pokal: TVG Großsachsen will ins Finale

0
599
TVG Großsachsen

Am Sonntag um 15.30 Uhr trifft der TVG Großsachsen im Halbfinale des BHV-Pokals auf die SG Pforzheim/Eutingen.

Gegen den ambitionierten BaWü-Oberligisten wird das Weiterkommen sicherlich keine leichte Aufgabe, zumal man in Pforzheim antreten muss. Die beiden Mannschaften kennen sich aus der jüngsten Vergangenheit bestens. Zu gemeinsamen Oberligazeiten lieferte man sich immer heiße Duelle. Im Jahr 2010 gelang beiden Teams der Aufstieg in die 3. Liga. Gemeinsam stieg man direkt wieder ab. Doch während dem TVG mit der abermaligen Meisterschaft die direkte Rückkehr glückte, schaffte die SG die direkte Kehrtwende nicht. Noch schlimmer, im Folgejahr stieg mit der TGS Pforzheim der nicht gerade beliebte Lokalrivale in die 3. Liga auf und ist seitdem die Nr. 1 in der Goldstadt. In dieser Saison belegt man momentan Platz 5 in der BWOL mit drei Punkten Rückstand auf den Zweiten, den VfL Pfullingen. Bei nur noch vier ausstehenden Partien wird die Rückkehr schwer aber nicht unmöglich zumal man den VfL noch zuhause hat und ihm im direkten Duell die Punkte abknöpfen könnte. Der gab am vergangenen Wochenende beim 37:37 in Sandweier schon überraschend einen Punkt ab. Darum war es für die SG umso ärgerlicher dass man mit 18:25 beim TB Kenzingen verlor und den Rückstand nicht verkürzen konnte. Die „Saasemer“ hingegen siegten nach einer bärenstarken zweiten Halbzeit mit 29:26 bei der HSG Konstanz und haben für die anstehende Pokalpartie kräftig Selbstvertrauen getankt. „Wir wollen ins Finale, ganz klar.  Wir werden auf einen topmotivierten Gegner treffen der sicherlich alles daran setzen wird die Überraschung zu schaffen. Wichtig wird sein mit dem nötigen Respekt und der richtigen Einstellung in die Partie zu gehen“, so TVG-Trainer Stefan Pohl. Die relativ ungewöhnliche Spielzeit lässt er da als Ausrede nicht gelten. „Immer noch besser als unter der Woche nach Pforzheim zu fahren. Beide Teams befinden sich noch in der heißen Endphase der Saison, da kann man froh sein ein freies Wochenende gefunden zu haben“. Weiterhin verletzt fehlen werden dem TVG Peter Masica, Marius Fraefel und Simon Reisig. Wie es mit der Bänderverletzung von Sebastian Knierim am Sonntag aussieht muss abgewartet werden, vielleicht kommt der Einsatz noch zu früh. Im Hinblick auf das kommende Badische Derby gegen die SG Kronau/Östringen wird man hier, sicherlich, aber kein Risiko eingehen.

Sonntag 13.04.2014, 15.30 Uhr, BHV-Pokalhalbfinale SG Pforzheim/Eutingen-TVG Großsachsen, Konrad-Adenauer-Halle

Quelle: TV Großsachsen