Birkenauer BWOL-Damen kassieren erste Niederlage

0
833
TSV Birkenau www.tsvbirkenau.de

Die Birkenauer BWOL-Damen verlieren das Auswärtsspiel bei der HSG Deizisau/Denkendorf mit 28:29 (15:18).

Im dritten Spiel der noch jungen Saison liefen die Odenwälderinnen nach dem 2:2 in der 4. Minute stets einem Rückstand hinterher. In der Defensive kamen sie von Beginn an nur schwer in Tritt und kassierten viele einfache Gegentore. Nach dem 6:8 nach 12. Minute erzielten die Gastgeberinnen drei Treffer in Folge zum 6:11. Zwar kämpften sich die TSV-Damen auf 9:12 heran, doch wieder legte Deizisau/Denkendorf einen Gang zu und baute die Führung auf 10:16 aus. Mit einem 15:18-Rückstand wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Direkt nach Wiederanpfiff verkürzten die Gäste auf 17:18. Wieder waren es viele einfache Fehler im Angriff und einfache Gegentreffer, die eine Wende des Spiels verhinderten. Die Gastgeberinnen zogen auf 18:23 davon. Die Odenwälderinnen gaben sich jedoch noch nicht geschlagen und wehrten sich mit allen Kräften gegen die Niederlage. Beim 23:25 in der 51. Minute waren sie erneut auf Tuchfühlung. Beim 26:29 nach 55 Minuten schienen die Württembergerinnen das Spiel zu ihren Gunsten entschieden zu haben, doch zwei Siebenmeter-Treffer in Folge der starken Nicola Baumann, die bei ihren 15 Treffern keinen Fehlversuch verbuchte, brachten den 28:29-Anschlusstreffer. Der letzte Wurf des TSV landete am Posten und so freute sich Deizisau/Denkendorf über zwei Punkte. Über den gesamten Spielverlauf schafften es die Odenwälderinnen nicht, die hohe Fehlerquote bei den Großchancen abzustellen und in der Defensive Zugriff auf das gegnerische Spiel zu bekommen.

TSV Birkenau:
Vanessa Dörr und Vanessa Falter im Tor;
Monika Steffan, Katrin Laßlop, Katharina Mink, Mona Göttmann, Leonie Scholl 4, Nicole Gölz 1, Linda Schäfer, Ronja Schwab 2, Lena Kahnert 3, Maja Zeides 3, Michelle Gerhardt, Nicola Baumann 15/7