Brühl fährt überlegenen Sieg ein

0
640
TV Brühl 1912

1. Kreisliga Männer: TV Brühl – HC Mannheim-Vogelstang 45:32 (22:15)                                         Dank einer überzeugenden Leistung fertige der TV Brühl den HC Mannheim-Vogelstang mit 45:32 ab. Den biederen Gästen gelang es nur  zehn Minuten lang, das Spiel offenzuhalten (8:8). Danach begann sich der TVB mit seinem variablen Angriffshandball abzusetzen. Brühl erzielte seine Tore praktisch nach Belieben und ließ die Gäste kaum noch zur Entfaltung kommen. Das Team von Spielertrainer Richard Klamm spielte wie aus einem Guß und erzielte bereits in der ersten Halbzeit 22 Treffer.

Das Torfestival setzte sich auch nach Wiederbeginn fort. Das Spiel war schon früh entschieden, es ging nur noch um die Höhe des Sieges. Der fiel dann auch mit 45:32 überdeutlich aus. Allerdings pfiffen sich die Unparteiischen ins Rampenlicht. In der insgesamt fairen Partie verhängten sie 17 Zeitstrafen, davon alleine zwölf für Brühl, einschließlich zwei Disqualifikationen. Das sieht man nicht alle Tage. Gottlob hatten die Regelauslegungen der Schiedsrichter keinen Einfluß auf das Spiel, das Brühl auch in dieser Höhe völlig verdient gewann.

TV Brühl: Weinhart, Helinks; Klamm, Gaisbauer (3), Zimmermann, Böhm (9), Kinkel (1), Faulhaber (7), Noske (16/6), Dederichs (8), Brand (2).

Quelle: TV Brühl