BWOL: SG Heddesheim I bei MTG Wangen 26:24

0
721
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Niederlage trotz deutlicher Leistungssteigerung

Kein Vergleich mit dem mehr als schwachen Auftritt vor 14 Tagen in Langenau, aber trotzdem eine knappe Niederlage in der „Hölle Süd“ beim Tabellennachbarn aus Wangen, der auch bereits in der Vorrunde in einer guten BWO-Ligabegegnung die Punkte aus Heddesheim mitgenommen hatte.

In Wangen zeigten die Löwen von Beginn an, dass sie etwas gut zu machen hatten, zeigten sich von Beginn an hellwach und lagen in der gut besetzten und sehr stimmungsvollen gegnerischen Halle auch zunächst mit 3:1 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen 6:6 waren sie dann für einige Zeit das deutlich bessere Team, gingen erneut mit 9:7 in Führung und bauten diese sogar auf 13:9 aus. Die Gastgeber ließen sich davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen und schafften angefeuert von den lautstarken Fans bis zur Pause noch den Ausgleich zum 13:13.

Gleich nach der Pause legte Wangen dann drei Tore nach, bevor die Löwen wieder richtig ins Spiel kamen und den 13:16 Rückstand noch einmal ausgleichen konnten. Die entscheidende Phase dann Mitte der zweiten Halbzeit nach dem 17:17. Kurze Deckung für Martin Doll, zwei nicht genutzte Überzahlsituationen und einmal mehr ein im Abschluss konsequenterer Gegner und so kassierte man bis zur 50. Minute erneut vier Gegentreffer in Folge zum 17:21. Auch jetzt gaben sich die Löwen nicht auf, kämpften bis zum bitteren Ende, konnten aber die knappe Niederlage in diesem „Vier-Punkte-Spiel“ nicht vermeiden. Schade, dass man diese Leistung nicht in Langenau hatte abrufen können, denn dann hätte man mit dieser Niederlage sicherlich besser leben können, aber es macht im Nachhinein keinen Sinn sich darüber allzu lange Gedanken zu machen.

Kopf hoch und weiter geht’s. Am kommenden Wochenende kommt jetzt der Tabellenführer aus Nußloch in die Nordbadenhalle. Hier hat man nichts zu verlieren, kann frei aufspielen und Selbstvertrauen für die kommenden schweren Aufgaben sammeln. Mit den treuen Fans im Rücken wird man sich aber sicherlich nicht kampflos geschlagen geben und so hoffen wir auf ein unterhaltsames Handballspiel!

Aufstellung: Schemenauer, Reber, Stabel 5, Dubois 4/2, Hildenbeutel 3, Geiger 3, Buse 3, Doll 2, Patzwald 2, Pauli 2, Wacker, Wingendorf, Schmidt und Diefenbach

Quelle: SG Heddesheim