Knappe Niederlage auch im Rückspiel

0
101
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Badenliga Frauen

TSV Rintheim : SG Heddesheim                 22:21

Wie bereits im Hinspiel jubelten auch dieses Mal am Ende die Rintheimerinnen über einen glücklichen, knappen Sieg und wahrten damit die Chance, weiter um den Titel und um den Aufstieg mitzuspielen. Für unsere Damen endete eine lange Siegesserie unglücklich, aber auf der kämpferischen und spielerischen Leistung kann man weiter aufbauen und vielleicht reicht es am Ende dann doch noch für einen guten dritten Tabellenplatz, was nach dem etwas unglücklichen Saisonstart durchaus ein Erfolg wäre.

Es war über weite Strecken ein Spiel auf Augenhöhe und so stand es zur Pause auch nur 12:11 für die Gastgeberinnen. Danach leistete man sich allerdings knapp 20 etwas schwächere Minuten und geriet mit17:12 (40. Minute) bzw. 21:16 in der 49. Minute deutlich in Rückstand. Es spricht für die Truppe, dass man sich in dieser Phase nicht geschlagen gab sondern eindrucksvoll ins Spiel zurückkam. Ein 4:0 Lauf in der Schlussphase zum 22:21 und das Spiel war wieder offen. Mit entscheidend dann sicherlich zwei Zeitstrafen in der 59. Minute. In der Unterzahl musste man dann zwar auch kein Tor mehr hinnehmen, aber der Ausgleich gelang leider auch nicht mehr.

Aufstellung: Maike Korn (9), Laura-Louise Knödler (4), Eva-Maria Hildenbrand (4), Christina Matthes (2), Sarah Vetter (1), Britta Butschek (1), Annika Schlechter, Kathrin Scheiner, Selina Pugar, Katja Knaub, Alina Holzer, Aylin Gedik, Eva-Maria Flaig

Quelle: Theo Geiger – SG Heddesheim