Schade aber nicht zu ändern!

0
109
SG Heddesheim
www.sg-heddesheim.de

Badenliga Frauen

SG Heddesheim I beim TV Brühl         28:31 (15:17

Schade aber nicht zu ändern!

Selten, dass unsere Mädels 28 Tore erzielen und dann am Ende trotzdem als Verlierer dastehen. So geschehen am Wochenende in Brühl, wo schon viele heiße Schlachten geschlagen wurden und die Zuschauer beider Teams eine sehr spannende und torreiche Begegnung miterleben durften. 

In einem Spiel auf Augenhöhe lagen die Gastgeberinnen zwar zumeist in Führung, aber nach dem Motto „aufgeben gilt nicht“, kämpften sich unsere Mädels immer wieder heran und wehrten sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die drohende Niederlage. Dabei musste man auch sechs Zeitstrafen verkraften, während Brühl nur einmal in Unterzahl spielte. 

Zwischen der 42. und 45. Minute setzten sich die Gastgeberinnen dann einmal mehr auf 24:21 ab. Zwar konnte Eva-Maria Hildebrand noch einmal auf 24:23 verkürzen, aber jetzt hatte Brühl immer die passenden Antworten und konnte den Vorsprung immer wieder auf drei Treffer ausbauen und so am Ende auch die Punkte und den Sieg bejubeln.

Aufstellung: Selina Pugar (6), Eva-Maria Hildenbrand (5), Maike Korn (4), Alina Holzer (3), Katja Bender (2), Laura-Louise Knödler (2), Sarah Vetter (2), Britta Butschek (1), Aylin Gedik (1), Christina Matthes (1), Ina Simeth (1), Anna-Lena Dluzak, Katja Knaub, Annika Schlechter 

Quelle: Theo Geiger – Pressesprecher der SG Heddesheim