Herren 1 – HSG St. Leon/Reilingen 2

0
738
Spvgg Ilvesheim
www.Handball-Ilvesheim.de

Sieg für den Trainer

Eine schlechte Nachricht erreichte die erste Herrenmannschaft der SpVgg am Tag des Heimspiels gegen die HSG St.Leon/Reilingen 2. Trainer Jürgen Neureuter musste mittags ins Krankenhaus und konnte demnach nicht seine Mannschaft coachen. Die Rolle des Mannschaftsverantwortlichen übernahm kurzerhand Bernhard Beigel, Trainer der „Zweiten“. So lautete der einheitliche Tenor der Mannschaft „Sieg für Zico“.

Zumindest in der ersten Halbzeit war der SpVgg deshalb keine Nervosität anzumerken. Wie die letzten Spiele verliefen die ersten Minuten sehr ausgeglichen. Ilvesheim agierte im Angriff sehr druckvoll, bekam aber den Halblinken der Gäste nicht in den Griff. Das 7:7 spiegelte die Ausgeglichenheit beider Teams wieder. In der Folge erkämpften sich die Gastgeber ein deutliches Übergewicht. In der Abwehr stand man zunehmend sicherer und konnte sich oft den Ball erkämpfen. Somit ließ sich erste und zweite Welle gut umsetzen. Auch im Positionsspiel überzeugte die „Erste“ mit Spielwitz. Mit einer komfortablen 21:13-Führung ging es in die Pause.

Offensichtlich war für die Köpfe der Spieler genau diese hohe Führung zu komfortabel. Die HSG kam trotz des Rückstandes entschlossen aus der Kabine und holte Tor um Tor auf. Spätestens nach der schweren Verletzung von Fabian Kratzer (Kreuzbandriss), der bis dahin ein super Spiel machte, wirkten die Insel-Handballer verunsichert. Die Mannschaft haderte zusätzlich mit ihrer Chancenverwertung. Als die Gäste zum 28:28 ausglichen und Ilvesheim vier Minuten in Unterzahl bestehen musste, waren die Spieler der SpVgg wieder konzentriert und fokussiert – getreu dem Motto „Jetzt erst Recht!“. Fast schadlos und mit eigenen Torerfolgen wurde die numerische Unterzahl überstanden. Beim 33:29 tobte die Neckarhalle. Die offensive Manndeckung des Gegners öffnete Ilvesheim zusätzlich Räume, sodass am Ende ein unnötig spanndener 35:33-Sieg eingefahren wurde.

Tja… was soll man sagen? Den mittlerweile sechten Sieg in Folge wurde durch die schwere Verletzung von Fabian Kratzer überschattet. Aber Kopf hoch, Fabian. Du bist schon einmal stark zurück gekommen. Gute Besserung! Ein Dank an dieser Stelle auch an die zahlreichen Fans für die tolle Unterstützung. Diese wird auch in der kommenden Woche beim schwere Auswärtsspiel beim SV Waldhof an (Samstag, 20 Uhr).

Es spielten: Steffen Rüger und Fabian Bär (im Tor), Volker Gruber, Julian Lenzen, Marco Hauck, Fabian Kratzer, Simon Schreck, Peter Garrecht, Oliver Hesse, Ferdinand Probst, Christian Pickarts, Torben Miller und Nicolas Diehm.

Quelle: SpVgg Ilvesheim